VW Golf 4 – Tuning Komplettumbau – Breitbau im W12 Style ! – [Teil 1 von 5]

Gleich der erste Blogbeitrag wird zu einer Serie, denn für einen Blogbeitrag wäre der Inhalt wahrlich zu viel, denn ich habe von einem VW Golf 4 Tuning-Fahrzeug zahlreiches Bildmaterial hier, welches euch mal zeigen wird, wie so ein Breitbau verbaut wird, auf was man achten sollte und natürlich gebe ich hier auch ein paar Tipps und Tricks mit auf dem Weg.

Aus einem normalen VW Golf 4 (immerhin schon mit V5 Motor) wurde in kürzester Zeit ein W12 Breitbau gezaubert, der eigentlich nur einen Sinn und Zweck hatte: Tuning-Fans auf der Motorshow zu begeistern, doch bis zum Endziel war es ein langer beschwerlicher Weg.

Teil 1: Der Plan
Teil 2: Die Montage vom Breitbau-Kit
Teil 3: Die Lackierung von GFK-Teilen
Teil 4: Die Montage von Tuning-Zubehör
Teil 5: Das Photoshooting

Ich werde nun also nach und nach die 4 weiteren Teile schreiben und dann in diesem Beitrag hier verlinken, natürlich sind die Beiträge auch untereinander zu finden, ihr verpasst also nichts.

Die Aufgabe: Für einen Messestand sollte noch schnell ein Auto gebaut werden, denn so ein Auto sieht auf der Messe ja immer recht gut aus. Wenn das Auto nicht gut aussieht, stellt man eben ein Modell davor, das würde dann wie folgt aussehen:

Hätte mir persönlich auch ganz gut gefallen, also jetzt nicht unbedingt das Modell, aber die Art der Präsentation. Der Auftraggeber wollte aber “seine” Teile verkaufen und nicht die Hobbyfotografen glücklich machen, also sollten natürlich “seine” Teile an dem Auto verbaut werden.

Der Plan sah also wie folgt aus: Auto kaufen (möglichst viel Leistung, ggf. Unfall), gestellte Teile montieren (in dem Fall war dies eine GFK-Stoßstange, GFK-Seitenschweller, GFK-Türaufsätze, GFK-Heckstoßstange, GFK-Heckspoiler, GFK-Kotflügelverbreiterungen für vorne, GFK-Radlaufverbreiterungen, einen Satz Sportspiegel, Scheinwerfer mit Tagfahrlicht-Optik, Rückleuchten und klare Seitenblinker) und lackieren. Klingt einfach, oder?

Zeit: 14 Tage!

Also wurde zunächst versucht ein passendes Auto zu finden, unter Zeitdruck ist das gar kein leichtes Unterfangen. Irgendwann fand man einen VW Golf 4 V5 – wurde sich handelseinig und der Wagen wurde abgeholt. Danach wurden komplett sämtliche Karosserieteile wie Stoßstangen, Motorhaube, Türen, Kotflügel usw. demontiert. Ihr glaubt gar nicht wie viel Zeit so was alleine schon in Anspruch nehmen kann. Wie die GFK-Anbauteile dann verbaut wurden, das lest ihr im 2. Teil der großen “Golf-4 Komplettumbau” Reihe, aber ich gebe euch dennoch schon mal ein Bild, damit ihr wisst was auf euch zu kommt. Hier seht ihr den (fast fertigen) Wagen schon mal und wisst nun auch warum der es in diesen Blog geschafft hat, der hatte nämlich auch mal ein Rad-ab(.com):

2 Gedanken zu „VW Golf 4 – Tuning Komplettumbau – Breitbau im W12 Style ! – [Teil 1 von 5]

  1. Ist denn auch ein W12 verbaut? Passt vermutlich gar nicht rein oder? So Tuning ist ja schick, aber auch nur wenn der Motor zur Optik passt. :)

Kommentare sind geschlossen.