Ein LKW auf der IAA 2011? Mercedes zeigt den neuen Actros…

Nun gut, auf der IAA 2011 war sicherlich nicht nur ein LKW, denn über 20.000 LKWs und dementsprechend viele LKW Fahrer wurden benötigt um die diesjährige IAA auszurichten. Die Messestände werden nämlich nicht von kleinen Heinzelmännchen befördert ;). Alleine am Stand von Mercedes Benz, ach was sag ich, in der Halle von Mercedes Benz wurden 800 Tonnen Stahl verbaut. Nicht ganz so viel kann der neue Mercedes-Benz Actros auf einmal transportieren, aber dem kräftige Sumo-Ringer, der mir das Presse-Kit in die Hand gedrückt hatte, hat es Mercedes Benz nun zu verdanken, dass ich hier über den neuen Mercedes Actros schreibe. Der Grund: Ich fand die Bilder so eindrucksvoll! Das man PKWs auf Herz und Nieren testet war mir ja bekannt, dass man LKWs auch unter extremen Situationen probefährt auch, doch die Bilder hier finde ich einfach nur sensationell.

Bevor ich euch die Bilder zeige noch schnell ein paar Fakten über den neuen Mercedes-Benz Actros:

Aus 12,9 l Hubraum leisten die Reihensechzylinder in vier Stufen 310 kW (421 PS) und 375 kW (510 PS) mit Drehmomenten zwischen 2100 und 2500 Nm. Die Nenndrehzahl beläuft sich auf 1800 U/min, das maximale Drehmoment steht bereits bei 1100 U/min an. Doch diese Zahlen sind nur Anhaltspunkte: Schon bei 1400 Umdrehungen erreichen die Motoren annähernd 100 Prozent ihrer vollen Leistung, hohes Drehmoment steht bereits bei 800 bis 900 U/min zur Verfügung.

Wahnsinn, 12,9 Liter Hubraum! Die Motorbremse ist dreistufig und leistet bis zu 400 kW. Ein Retarder (eine weitere Zusatzbremse) hat eine weitere Bremsleistung von maximal 750 kW. Ansonsten bremsen an allen Achsen innenbelüftete Bremsscheiben, schließlich muss der 40 Tonner ja auch irgendwie verzögert werden. Technisch geht es auch im LKW zur Sache, eine Art ESP ist an Bord, eine Start / Stop Automatik und ein Spurhalte-Assistent soll bei Unaufmerksamkeiten den LKW Fahrer warnen. Der Active Brake Assist kann sogar bei Gefahr selbstständig eine Vollbremsung einleiten, dazu kommt dann noch der Attention Assist – eine Art Müdigkeitswarner.

So ein LKW verbraucht übrigens zwischen 25,1 und 27,1 Liter auf 100 km. Klingt viel, oder? Ist aber im Vergleich zum PKW verschwindend gering. So, nun zu den Testbildern die ich euch zeigen wollte, wir sehen hier Bilder aus der Sierra Nevada aus Spanien sowie Bilder aus Finnland vom LKW Testcamp am Polarkreis, angereichert mit weiteren Pressebildern von Mercedes:

2 Gedanken zu „Ein LKW auf der IAA 2011? Mercedes zeigt den neuen Actros…

Kommentare sind geschlossen.