Die Social-Media Probefahrt 2011: Rad-ab.com und das Mercedes C-Klasse Coupe!

Dies ist ein Testversuch! Eigentlich ist dies ein Test, inwiefern man Social Media / Blog und eine Probefahrt kombinieren kann. Die Sache sieht so aus: Ich habe für die nächsten Tage hier einen Mercedes-Benz vor der Tür stehen. Besser gesagt ein Coupé. Genauer gesagt ein Mercedes-Benz C-Klasse Coupe. Bei der Motorisierung handelt es sich um einen 220 CDI, sprich einen Diesel. Das Fahrzeug ist mit allen möglichen technischen Hilfsmitteln ausgestattet, die ich nun nach und nach alle testen und vorstellen werde. Doch darum geht es hier in diesem Experiment gar nicht.

Ich möchte gerne für euch aktiv unterwegs sein. Eure Fragen beantworten! Dabei könnt ihr mir natürlich auch “Testversuche” vorschlagen, die ich dann versuche zu realisieren. Über Facebook  und Google+ habe ich bereits ein paar Anfragen bekommen. Den Fragenkatalog werde ich dann in Sammelbeiträgen (damit das hier kein Mercedes-Benz Blog wird) beantworten und, falls möglich, natürlich auch bebildern.

Ein paar lustige Sachen habe ich noch im Hinterkopf, via Google+ wurde zum Beispiel die Frage gestellt, wie viele Schuhkartons in den Kofferraum passen. Das werde ich nicht einfach ausrechnen, das werde ich nachstellen, und wenn ich dafür bei Zalando bestellen muss ;) . Ein weiterer guter Punkt kam ebenfalls aus dem Google+ – Lager, da wurde nämlich nach der kompletten Breite inkl. Außenspiegeln gefragt und inwiefern diese Angabe mit dem Fahrzeugschein übereinstimmt. Derjenige wollte vermutlich wissen, ob man mit dem Fahrzeug bei Baustellen auf der Autobahn noch auf der linken Spur bleiben darf, da diese ja oft auf 2 Meter oder 2,10 Meter beschränkt sind. Auch der Sache werde ich natürlich auf den Grund gehen. Im Grunde möchte ich für euch gerne Sachen machen, für die man während einer normalen Probefahrt keine Zeit hat. Also geht es mit dem C-Klasse Coupé auch zum Getränkemarkt, zum Wochenendeinkauf und natürlich auch zum Sport. Ob in den Kofferraum wohl mein Mountainbike inkl. Ausrüstung reinpasst? Wie sieht das aus, wenn man mit 4 Mann mit dem Wagen über eine längere Strecke fährt, wie groß darf derjenige sein, der sich auf die hinteren Sitze quetscht, usw.

Jetzt kommt es auf euch an. Stellt mir in den Kommentaren einfach noch weitere Fragen / Aufgaben. Doch bitte bedenkt, es handelt sich hier um einen Testwagen, ich muss den so wieder abgeben wie ich ihn vorgefunden habe. Da die Zeit etwas knapp bemessen ist, brauchen wir relativ schnell ein paar Fragen. Was habt ihr davon? Neben der beantworteten Frage nehmen alle Fragesteller an einer exklusiven Verlosung teil. Nein, hier gibt es nicht das Auto zu gewinnen, sondern ein exklusives Gadget von Rad-ab.com, welches es so nicht zu kaufen gibt.

Lasst uns mit der Social-Media Probefahrt nicht in Stich und verteilt diesen Beitrag auch via Twitter, Facebook und Google+ – Warum? Gutes soll man teilen – noch Besseres mitteilen und Rad-ab.com verteilen! Vielen Dank!

19 Gedanken zu „Die Social-Media Probefahrt 2011: Rad-ab.com und das Mercedes C-Klasse Coupe!

  1. Gute Idee. Fahr an eine Tankstelle und zeige uns, wie der Wagen mit Plattfuss aussieht. Luft raus! Aus allen vier Reifen und dann ein schönes Foto!

  2. sehr sehr nette Idee, mich würde mal interessieren, ob es möglich ist in dem Auto eine Nacht zu verbringen und ob die Sitze dafür gemütlich genug sind.

  3. Also eines kann ich Dir jetzt schon sagen, nämlich, dass die Breite über alles MIT Spiegeln nicht mit den Daten übereinstimmen wird, denn nach neuester Gesetzsprechung gehören die Spiegel NICHT zur Fahrzeugbreite! Wäre ja auch schön doof, denn für LKW gilt die gleiche Regelung!

    Mich würde ansonsten nichts weiter interessieren, denn Sterne gehören immernoch in den Himmel, und nicht auf die Straße. ;)

    Ausser vielleicht: welche aktiven Sicherheitssysteme hat er serienmäßig an Board, die den Fahrer ausbremsen?

    1. @Bjoern Habegger: Das kann ich gerne “beleuchten” – auf deinen speziellen Wunsch hin ;)
      @Rafael: Okay, alle 4 Räder luftlos zu machen ist etwas übertrieben, aber bei einem Rad kann ich es gerne mal machen und eine Pannensituation nachstellen!
      @DanielB: Die Liegesitzposition checken? Steht auf meiner Liste!
      @Stänkersack: Ja, da ist ja der Hund begraben, denn welcher Autofahrer weiß schon die gesamte Breite mit Spiegel? Über die aktiven Sicherheitsysteme werde ich sicherlich schreiben, denn da hat er einiges an Bord.

      Per Mail kam dann noch die Frage: Randleisten mit dem C-Coupe transportieren, zu IKEA fahren und dort etwas kaufen & verstauen. Die Liste füllt sich also schon, wer hat noch eine gute Idee? Bzw. etwas was man während einer normalen Probefahrt nicht testen kann?

  4. Fahre in Hamburg häufig einen B200 mit 136 PS, wird er also so viel dynamischer mit seinen 150 oder ist er eher nur ein Blender und “nur” chic, was er auf alle Fälle ist.

    Hatte by Facebook schon mal gefragt, aber hehe geht um Blog ;)

    1. @Markus Jordan – mir ging es eher darum an einem Reifen zu zeigen wie der Kompressor funktioniert… denn das “überprüft” man bei einer normalen Probefahrt mit Sicherheit auch nicht…

  5. also mir fällt gerade nur ein das man testen könnte wie viele Getränkekisten hinten in den Kofferraum passen. und evt. eben in wie weit man so sperrige Sachen wie zb Ikea Möbel oder Ski oder Snowboard transportieren kann. Zum andern wäre ne Frage in wie weit man die hinteren Sitzbänke umklappen kann und dann halt wärs spassig zu wissen was man alles mit Knopfdruck bedienen kann, also zb die Kofferraumklappe öffnen und schliessen und so Zeugs (beim Lexus SUV geht sowas mit der Klappe).

  6. @Stänkersack Also um mein Leben würde ich mir in dem Auto keine Sorgen machen… aber dennoch verzichte ich freiwillig auf solche Testversuche ;)

  7. Also das ist wohl etwas, was man bei einer Probefahrt bestimmt ausprobiert, aber es intressiert mich echt brennend (wenn er es hat) wie diese Einparkhilfe funktioniert. Welchen Abstand muss man halten, gibt es überhaupt irgendeine Vorgabe. Wenn du das jetzt schon weißt, dann kannst du es mir auch gerne so erklären :)

  8. Wie sieht es eigentlich mit dem Schlafplatz in dem Wagen aus? In meinem alten A4 ist ein kleines Doppelbett mit Kofferraum und Rückbank möglich, wie siehts in der kleinen C-Klasse aus?

    1. Es ist ein Coupe, von daher ist es da natürlich schon etwas beschränkter, aber ich werde mich für einen Versuch gerne mal hineinlegen…

  9. Wenn der Wagen eine Linguatronic hat, wär interessant zu wissen ob sie ohne Mucken funktioniert.
    Ansonsten interessieren mich sämtliche Assistenzsysteme und wie du sie empfindest. (Mental)
    Was ist unverzichtbar, was ist Nonsens und was verursacht Unbehagen.

  10. Mich würde interessieren ob das Fahrzeug Reaktionen bei anderen hervorruft (Autofahrer, Passanten, Freunde) und wenn ja welche. Egal ob positiv oder negativ.

  11. Wenn Social- Media funktionieren soll, müßte es hier auch mal ein paar Antworten geben! Ich für meinen Teil warte noch immer darauf. So funktioniert es eher schlecht.

    Bronx

    1. Kommen! Die ersten Beiträge schon in der kommenden Woche! Haben viel Content erstellt der nun aufbereitet wird! Ich kann jetzt schon mal sagen, dass mich das C-Coupe häufig überrascht hat!

Kommentare sind geschlossen.