Das Treffen der ungewöhnlichen Art vor der Motorshow Essen 2011

Ihr habt ja nun auch schon mitbekommen, dass wir zur Motorshow Essen 2011 gefahren sind. Es war am Kugelschreiber-Freitag, sprich am Pressetag. Der größte Vorteil von so einem Pressetag: Die Gänge sind relativ leer und man kann gut fotografieren. Der größte Nachteil von so einem Pressetag: Viele Stände sind auch noch leer, vor allem diejenigen die keine Pressetage brauchen weil sie nur in Essen sind um dort Geld zu verdienen. Bevor wir euch, wie Marco ja schon angekündigt hatte, hier die Bilder nach Fahrzeughersteller sortiert zeigen wollte ich auch noch mal meine Sicht der Dinge zum Besten geben.

Aktuell fahre ich ja ein Testfahrzeug aus dem Hause Mercedes Benz, es ist der C220 CDI als Coupé und mit diesem Fahrzeug ging es auch zur Motorshow nach Essen. Dort kam es dann auf dem Parkplatz zum Treffen der ungewöhnlichen Art:

Jetzt wisst ihr auch warum es sich, gerade zu Messen, für Automobilhersteller und Tuner positiv auswirken kann Testfahrzeuge zu vergeben. Das von Väth modifizierte C-Coupe fuhr nämlich kein Mitarbeiter von Väth sondern Jordi Miranda!

So und nun kommt der Beweis, dass Social Media funktioniert: Ich war noch nicht ganz zu Hause, da hatte ich schon eine Facebook Nachricht von Markus Jordan auf meiner Pinnwand, denn auch Jordi ist das ungleiche Pärchen natürlich aufgefallen und hatte es gepostet. Die Szene ist nicht ganz so groß, denn auch Julian Deuter von den SpeedHeads hat das “Duo” gesehen. So schnell kommt man ins Gespräch und das nur weil 2 Fahrzeuge auf einem Presseparkplatz standen.

Markus Jordan ist einer der Verantwortlichen für den Mercedes-Passion-Blog und dort findet man auch schon Fakten über das Geschoss von Väth. 680 PS stecken (jetzt) unter der Haube vom Väth C63 Coupé (weitere Fakten gibt es hinter dem Link). Auf der Facebook Seite von Julian Deuter habe ich dann den Hinweis auf das emotiondrive Gewinnspiel bekommen… mit meinem ersten Versuch habe ich mich direkt in die Top 20 geschossen (aber ich fürchte das wird nicht reichen um bis zum Ende des Gewinnspiels da drin zu bleiben).

Mit dem Mercedes habe ich nun schon nachfolgende Dinge angestellt: Ich war damit Laminat + Randleisten kaufen, ich war damit bei IKEA und ihr werdet überrascht sein wieviel in den Kofferraum passt, ich habe es geschafft den Wagen verdammt sparsam zu fahren und ich habe es natürlich auch (im Rahmen der Möglichkeit) mal so richtig krachen lassen. Die Werte dazu und vor allem ein paar Bilder dann in der kommenden Woche. Am Morgen startet hier dann auch unsere Berichterstattung über die Motorshow Essen. Wer selber noch hin möchte, darf sich gerne vorher noch den Podcast anhören, den ich zusammen mit Alex “Probefahrer” Kahl aufgenommen habe: PodCARst

Mein persönliches Highlight von der Motorshow kann ich euch aber jetzt schon verraten, ich habe die Hand von Walter Röhrl geschüttelt! Quasi der Steve Jobs der Automobilbranche, er signierte sogar meine Rad-ab.com Tasche (obwohl da ein BMW drauf ist):

Eddie Paul durfte dann auch noch seinen Namen neben Titus setzen, er kannte Walter Röhrl übrigens nicht – ich kannte allerdings vorher Eddie Paul auch nicht, von daher passt das wieder! Eddie Paul ist für einige “Fast n Furious” Fahrzeuge verantwortlich und in den USA wohl bekannt wie ein bunter Hund. Titus ist mit seiner skate-aid Stiftung vor Ort in Essen und wir von Rad-ab.com haben so wie es sich gehört auch gespendet!

So, demnächst dann mehr… gleiche Stelle, gleiche Welle…

 

 

3 Gedanken zu „Das Treffen der ungewöhnlichen Art vor der Motorshow Essen 2011

    1. Ich sag da mal noch gar nichts zu ;) (werde aber vermutlich traurig sein am Tag wenn er mich verlassen wird)

  1. Vielleicht kommts ja nicht dazu… und du darfst ihn für immer behalten wenn du wöchentlich über das Auto bloggst :) Das wär doch mal was oder?
    C220CDI Tagebuch quasi

Kommentare sind geschlossen.