Blick in die Zukunft: Chevrolet Cruze kommt als Kombi zum Genfer AutoSalon 2012

Nein, der Cruze kommt nicht in einer Kombi, er kommt als Kombi und damit kommt die dritte Karosserievariante auf den Markt. Chevrolet ist eine amerikanische Marke, also ist klar, dass der Kombi vom Cruze Station Wagon heißen wird. Die Limousine und die Fließheckvariante verkaufen sich ja bereits wie geschnitten Brot, nun möchte Chevrolet sich noch Marktanteile bei den Kombifahrern sichern. Doch in Genf erfährt man in diesem Jahr noch mehr Neues: Ab dem Sommer 2012 kommen bei allen Chevrolet Cruze Modellen noch neue Motoren unter die jeweiligen Hauben. Dann gibt es einen 1,4 Liter Motor mit Turbolader, einen 1,6 sowie einen 1,8 Liter Sauger. Ihr mögt Selbstzünder? Gibt es auch! Den 1,7 und den 2,0 Liter Diesel!

© GM Company 2012

Der Kombi ist um ein paar cm länger als Fließheck oder Limousine, das Ladevolumen beträgt 500 Liter (hierbei wurde nur bis zur Heckscheibenunterkante gemessen). Bei einer umgeklappten Rücksitzbank, verdreifacht sich dieser Wert (dabei wurde dann allerdings auch bis zur Wagendecke gemessen).

Testen würde ich ganz gerne mal das “MyLink”. Ich weiß ja nicht wie es so bei euch im Auto abläuft, aber ohne mein iPhone läuft bei mir nichts. Mit “MyLink” soll ich darauf zugreifen sollen, und zwar auf einem hochauflösenden 7″ Touchscreen. Das möchte ich mir wie gesagt gerne mal ansehen und auf Herz und Nieren testen…

…und so ein Chevrolet Cruze (der sich übrigens die technische Plattform mit dem Opel Astra teilt) würde ich auch nicht aus der Garage schieben!

Ein Gedanke zu „Blick in die Zukunft: Chevrolet Cruze kommt als Kombi zum Genfer AutoSalon 2012

  1. Der preiswertere (echte) Caravan ?!
    Wird langsam eng beim örtlichen Opel/Chevrolet -(Gemischtwaren-)Händler !!
    Hier gibt’s sogar Keyless (ehm.. Opel, Open&Start) !

Kommentare sind geschlossen.