Nissan Juke – mit der mathematischen Fun – Formel!

Ich habe in Mathematik ja meistens nicht aufgepasst, hatte damals in der Schule lieber Auto-Quartett gespielt und die PS-Werte auswendig gelernt. Schon damals waren die Import-Fahrzeuge dafür bekannt wenig Hubraum, dafür aber viel Leistung zu haben. Beim aktuellen Testfahrzeug würde ich nachfolgende Fun – Formel aufstellen: 1.6 + 4×4 + 190 (PS) = FUN². Eine These die natürlich zu beweisen wäre. Ich muss euch nicht sagen, dass ein Kompakt-SUV mit Allrad-Antrieb und 190 PS kein Sparschwein ist, oder? Aber ganz ehrlich? Ich habe es heute mal etwas “krachen” lassen, fast ausschließlich im Sport-Modus, eigentlich immer im Allrad-Modus und ich muss sagen: Spaß hatte ich! In der nächsten Zeit wird es zwischendurch immer mal wieder den ein oder anderen Nissan Juke Blog-Beitrag geben, denn der begleitet uns nun eine ganze Zeit.

Einkaufen war ich gestern auch schon mit dem Nissan Juke, der ist größer als man denkt, vor allem der Kofferaum! 5 große Marktkauf (Schleichwerbung) Papiertüten (wegen der Öko-Balance) + 6 x 1,5 Liter Flaschen Coca-Cola (Pepsi mag ich nicht) passen locker (echt locker) in den Kofferraum. Darauf hätte ich vorher nicht gewettet…

Einen Kritikpunkt habe ich übrigens schon gefunden. Hinten (dort wie ich in der Regel nie sitze) gibt es keine Beleuchtung. Ärgerlich wenn man dort z.B. seine Kinder platziert hat. Die haben zwar genug Platz, könnten aber hin und wieder auch etwas Licht gebrauchen.

Am Samstag geht es zusammen mit dem Jan in den Kölner Raum, was wir dort machen? Wir werden drüber berichten! Der Nissan Juke spielt dabei übrigens eine große Rolle, er wird uns und die Technik nämlich transportieren. Auf der Autobahn werde ich dann vermutlich mal den Allrad-Antrieb ausschalten, bis dahin bleibt der aber schön drin, weil ich gerade so viel Freude an ihm gefunden habe.