Nissan Juke : Kinderleichte Bedienung!?

Mit dem Nissan Juke war ich heute mal beim Alex Kahl, der hat ja auch (noch) einen Nissan Leaf und mir ist vorher schon aufgefallen, dass die Scheinwerfer vom Nissan Leaf ähnlich aussehen wie die Leuchten vom Juke. Glaubt ihr nicht? Seht selber:

Da sieht man so etwas was ich meine… meine kleine Tochter war übrigens dabei und wollte unbedingt auch mal ans Lenkrad. Das Grundstück war geschlossen, also durfte Sie auch mal ans Lenkrad. Normalerweise zeige ich keine Fotos von meinem Baby im Internet, aber hier sieht man nicht ganz so viel, das finde ich vertretbar:

Der Nissan Juke bietet auf dem Beifahrersitz genug Platz für einen Maxi-Cosi, der Beifahrerairbag ist abschaltbar. Dafür muss man einfach nur das Handschuhfach öffnen und schon wird man fündig. Man kann über den Nissan Juke ja denken was man möchte, aber die Bedienung ist scheinbar kinderleicht. Mein Baby konnte spielend zwischen den Normalen, den Sport und dem Eco-Modus umschalten und wusste auch direkt welche Taste am Lenkrad für die Lautstärke-Regelung verantwortlich ist.

Einsteigen und losfahren, das klappt im Nissan Juke. Eigentlich gibt es nichts, was sich nicht selbst erklärt. Die Sitzeinstellung ist ruck zuck erledigt und ich vermisse dort nicht mal eine elektronische Verstellung. Die Sitzheizung habe ich heute auch mal kurz ausprobiert, macht einen warmen Hintern und einen guten Eindruck.

Im ersten Beitrag habe ich noch den “für einen Einkauf ” ausreichenden Kofferraum gelobt, heute die Ernüchterung: Der große Kinderwagen passt nur hinein wenn ich hinten die Rücksitzbank umklappe. Der ideale Familienwagen ist der Nissan Juke also nicht, da würde ich dann vermutlich (wenn man bei Nissan bleibt) den Qashqai empfehlen.

Letztes Wochenende war ich mit Jan übrigens tatsächlich mit dem Juke in Mönchengladbach, auch wenn der Nissan Juke dort nur eine untergeordnete Rolle gespielt hat, bin ich auf das Endergebnis sehr gespannt. In ein paar Tagen wisst auch ihr mehr…

…dann gehe ich auch noch mal gezielt auf die Bedienung ein, denn ein paar Sachen sind ganz pfiffig gelöst, an einige andere muss man sich erst noch kurz gewöhnen. Was ich meine? Im nächsten Beitrag!

 

Ein Gedanke zu „Nissan Juke : Kinderleichte Bedienung!?

  1. Wow, da besitzt Deine Tochter mehr Talent für die Juke-Bedienung als ich :-) Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich wirklich lange nach dem Knöpfchen für die elektrische Verstellung der Außenspiegel gesucht habe, bis ich es irgendwann am Armaturenbrett vor meinem linken Knie gefunden habe. Auch die 2-Ebenen-Menüführung auf dem zentralen Info-Display ist zunächst verwirrend. Wenn man sich daran gewöhnt hat und jeden Knopf irgendwann zum ersten Mal gefunden hat, kommt man aber sicherlich gut damit klar ;-)

Kommentare sind geschlossen.