Citroën C4 Aircross – der mit dem Wald tanzt!

gesponserter Artikel

Mit dem Citroen C4 Aircross ging es vor einigen Wochen ja in den Wald, dort konnte der kompakte SUV mal so richtig beweisen was in ihm steckt. Tja, was soll ich sagen? Die Aufgabe hat er wirklich gut und mit Bravur gemeistert. Während ich mit meinen Sportschuhen im Schlamm stecken geblieben bin hat sich der SUV durchgekämpft. Dazu muss man wissen, dass sich die Technik die unter der eleganten Citroen Karosserie steckt auch schon in anderen Fahrzeugen bewährt hat.

Man kauft hier also nicht die Katze im Sack oder wird zum Beta-Tester, man bekommt eine ausgefeilte Großserientechnik. Warum sollte man sich einen SUV kaufen? Gute Frage! Event. wegen der erhöhten Sitzposition? Dem Sicherheitsgefühl? Oder einfach auf Grund der Tatsache, dass der Unterschied zu einem normalen Mittelklasse-Fahrzeug gar nicht mehr so hoch ist? Der variable Allradantrieb ist nicht ganz so durstig wie ein permanenter Allradantrieb, denn in der Regel fährt man nur über die Vorderräder, nur wenn die Bedingungen schwieriger werden wird das Drehmoment auf die beiden Achsen verteilt.

Aber auch ansonsten wurde an der Technik gefeilt, so verbraucht die Servolenkung z.B. nur Strom wenn das Lenkrad auch bewegt wird, es sind die Kleinigkeiten die zum Gesamtkonzept passen und die dafür sorgen, dass die Effizienz von so einem Kompakt-SUV gesteigert wird.So, nun gibt es hier noch ein passendes Video über den Citroen C4 Aircross: