Fahrbericht: Toyota GT86 – der erste Eindruck ist entscheidend!

Nichts ist unmöglich – Toyota! Der Claim ist bei mir hängen geblieben und scheinbar ist für das 1937 von Kiichiro Toyoda gegründete Unternehmen (daher auch der Name) wirklich nichts unmöglich! Auf der einen Seite ist Toyota aktuell bei den Hybrid Antrieben auf dem Durchmarsch und auf der anderen Seite bringen sie einen sportlichen Wagen auf den Markt, den sich “jedermann leisten kann”.

20120628-172606.jpg

Toyota selber gab vor ein paar Wochen bekannt, dass der Toyota Sports 800, der Toyota 2000GT und der Toyota AE86 als Inspirationsquellen für den Toyota GT86 gedient haben. Die Quellen haben scheinbar gut gesprudelt, denn was die Japaner dort zusammen mit Subaru auf den Markt gebracht haben glänzt an einem Meisterwerk.

20120628-172704.jpg

Das Rezept liest sich auf dem Blatt Papier “lecker”: Boxermotor vorne, Antrieb hinten, 200 PS bei einem Leergewicht von gerade mal etwas über 1,2 Tonnen. 294er Bremsscheiben vorne, 290er Bremssscheiben hinten, die sich hinter den serienmäßigen 17″ Felgen nicht verstecken müssen. Bereift sind die 7×17″ Felgen übrigens mit 215/40 17″ Reifen.

20120628-172750.jpg

Optisch gesehen ist der kleine Sportwagen hübsch anzusehen, die Außenspiegel sind natürlich elektrisch verstellbar und beheizt, die Tagfahrleuchten vom Toyota GT86 verfügen über die LED Technik, genauso wie die Rückleuchten. Die Xenon-Scheinwerfer leuchten den Weg und sämtliche Anbauteile (Spiegel, Türgriffe, Heckspoiler etc.) sind in Wagenfarbe lackiert.

20120628-172837.jpg

Im Innenraum geht es auch sportlich weiter: Bei Fahrzeugen mit einem Automatikgetriebe gibt es Schaltwippen hinterm Sportlederlenkrad, diejenigen die sich für einen Schalter entscheiden bekommen einen Lederschaltknauf für die Gangwahl in die Hand gelegt. Das Sportlenkrad vom Toyota GT86 hat 3 Speichen, rote Ziernähte und ist in der Höhe sowie längs etwas verstellbar. In der serienmäßigen Ausstattungsvariante sitzt man auf Sportsitzen welche über eine integrierte Gurtführung und ebenfalls roten Ziernähten verfügen. Der Fahrersitz ist in der Höhe verstellbar und ein Highlight ist die Retro-Uhr. Der GT86 wird mit dem Startknopf aus dem Schlaf geweckt.

20120628-172924.jpg

Bei der Sitzhöhenverstellung endet der Luxus übrigens nicht, es gibt natürlich eine 2 Zonen Klimaanlage, ein Multi-Info-Display und ein Infotainment System mit einem 6,1″ Touchscreen Monitor. 6 Lautsprecher sorgen für den Sound, der sich entweder über CD, Bluetooth, AUX oder USB Schnittstelle importieren lässt. Natürlich kann man mit diesem System auch telefonieren bzw. sich navigieren lassen, denn Toyota verbaute auch das Navigationssystem Toyota Touch & Go.

Für die Sicherheit gibt es 7 Airbags (inkl. Knieairbag für den Fahrer), ein ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung einen Bremsassistenten und eine Torsen® – Differentialsperre an der angetriebenen Hinterachse. Selbstverständlich wurde auch eine elektronische Stabilitätskontrolle sowie eine Antriebsschlupfregelung verbaut. Für längere Strecken gibt es ein Tempomat und wenn das Fahrzeug doch mal steht schützt eine Wegfahrsperre den Toyota GT86 vor unerlaubte Nutzungen durch Fremde. Gegen Aufpreis gibt es Tieferlegungsfedern, grössere Felgen, Alcantara Leder und eine Einparkhilfe die ich uneingeschränkt empfehlen würde.

20120628-173019.jpg

Mit einem Einstiegspreis von unter 30.000 € prescht Toyota hier mächtig nach vorne, ganz vorne am Toyota GT86 glänzen die Scheinwerfer die durch die Formgebung meiner Meinung nach das erste Highlight sind. Im Innenraum nimmt man Platz auf wirklich gut passenden Sportsitzen. Die Seitenwangen halten was sie versprechen und auch in den sportlichsten Kurven gibt es genug Seitenhalt. Sportliche Kurven? Na, klar! Das Fahrwerk ist sportlich! Man könnte es auch als “hart” beschreiben, doch Hand aufs Herz – habt ihr da etwas anderes erwartet? Das ESP regelt spät aber rechtzeitig um etwas zu sportliche Ausritte abzufangen. Unsicher fühlt man sich nicht im Toyota GT86, unbequem dürfte es auf der “Strafbank” sein, doch auch hier noch mal die Frage: Habt ihr da etwas anderes erwartet? Im Innenraum geht es sportiv zur Sache, die Schalter sind gut gesetzt und das Fahrzeug erklärt sich von selber, was will man mehr? Och, noch ne Runde fahren, das wäre schon was… noch mal den Blick auf den mittig platzierten Drehzahlmesser werfen, noch mal den Klang hören oder einfach nur ein paar Kurven räubern. Mit dem Toyota GT86 geht die Sonne auf, selbst bei Regen!

20120628-173056.jpg

Habe ich etwas zu kritisieren? Nicht unbedingt, der GT86 hält was er verspricht auch wenn ich persönlich die beiden hinteren “Notsitze” wegrationalisiert hätte. Im Innenraum hätte es etwas “moderner” zugehen können, doch das ist nun wahrlich jammern auf sehr hohem Niveau. Unterm Strich ist der Toyota GT86 ein sportliches Fahrzeug mit einer sehr guten serienmäßigen Ausstattung welches viel Fahrfreude bringen kann. Der 2.0 Liter Boxermotor hat einen tollen Klang, in den Kofferraum passt vermutlich sogar der Wochenendeinkauf hinein, was will man(n) mehr? Sportliche Werte? Manuell geschaltet schafft der GT86 den Sprint von 0 auf 100 laut Hersteller in 7,6 Sekunden und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 226 km/h – etwas langsamer ist die Version mit dem Automatikgetriebe.

Das Fahrzeug lädt zum Kurvenräubern ein, wird mit etwas Drehzahl sportlich, sieht meiner Meinung nach sportlich aus und ist ein Fahrzeug welches definitiv nicht angibt. Der Toyota GT86 ist kein Proll. Punkt! Ich hoffe es gibt demnächst die Gelegenheit diesen durchaus positiven ersten Eindruck zu vertiefen und das Fahrzeug mal auf Herz und Nieren zu testen, denn ich bin mir sicher, dass ich noch nicht alle interessanten Dinge gesehen / getestet / beleuchtet habe.

20120628-173139.jpg

Toyota hat übrigens schon über 500 Bestellungen für den GT86, der jetzt schon bestellbar ist aber erst ab dem 15.09.2012 beim Händler steht. In diesem Jahr sollen noch 2000 Fahrzeuge verkauft werden, für das kommende Jahr liegt die Prognose bei 3600 Stück.

…jetzt geht es mit dem Toyota GT86 erst einmal auf die Rennstrecke, doch darüber schreibe ich euch demnächst mehr! Dann gibt es auch noch weitere Fotos vom Toyota GT86!