Infinti EMERG-E Prototyp on tour…

Ich gestehe, ich hab mich in die Studie verliebt und habe inständig gehofft, dass diese früher oder später auf die Straße kommt. Jetzt ist es soweit, zwar (noch) nicht als Serienmodell aber immerhin als funktionsfähiger Prototyp. Das Fahrzeug welches nun beim Goodwood Festival of Speed 2012 präsentiert wird blieb dabei der Studie treu. 2 Elektromotoren sorgen mit einer Leistung von insgesamt 300 kw dafür, dass der EMERG-E in 4 Sekunden von 0 auf 100 und in 30 Sekunden von 0 auf 200 km/h beschleunigt. Die rein elektrisch betriebene Reichweite liegt bei ca. 50 km, anschließend lässt ein Range-Extender die Insassen allerdings nicht im Regen stehen.

© Infinti 2012

Mit einer Tankfüllung kann eine maximale Reichweite von bis zu 480 km erreicht werden. Der Range-Extender erzeugt Strom für die Elektromotoren. Als Generator wird ein 3-Zylinder Motor verwendet, der eigenes von Lotus hergestellt wurde. Wer die Studie kennt, dem wird auffallen das hier bei diesem “Demonstrationsfahrzeug” nun noch ein Spoiler verbaut wurde. Dieser ist laut Hersteller kein Designelement sondern verbessert den Abtrieb des Fahrzeuges. Ich wiederhole mich bei solchen Fahrzeugen ja nur ungern, aber wenn ich drei automobile Wünsche frei hätte, wäre dieses Fahrzeug einer davon.

© Infinti 2012

2 Gedanken zu „Infinti EMERG-E Prototyp on tour…

  1. Jetzt wo du ihn nochmals explizit erwähnst, der Heckspoiler sieht schon ziemlich nachträglich aufgepflanzt aus, ….schade !

    “http://blog.caranddriver.com/wp-content/uploads/2012/02/Infiniti-EmergE-fromCarscoop-2.jpg.jpg”

Kommentare sind geschlossen.