Nissan Leaf Test: Testende – Die Abholung – #NissanLeafCar32

Die 100 Tage sind vorbei, die Kampagne “The Big Turn On” zur deutschen Markteinführung des Nissan Leaf beendet. Und so wurde “mein” Wagen natürlich auch schon wieder abgeholt und ich muss, sagen, dass ich schon ein wenig traurig war. Ich hatte mich in den 100 Tagen doch sehr an das Elektroauto gewöhnt, konnte ihn weitestgehend in unseren automobilen Alltag integrieren und die meisten Dinge mit ihm erledigen. Nur äußerst selten mussten wir auf Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren zurückgreifen.

Natürlich habe ich noch weiteres Material zum Leaf gesammelt und somit ist zwar die Kampagne offiziell beendet, es werden aber dennoch ein paar weitere Beiträge zum Nissan Leaf folgen. Hier aber schon mal der Ordnung halber die Bilder der Abholung. Bei einem Kilometerstand von 6.911 (hat mit Porsche nichts zu tun, reiner Zufall) habe ich den Nissan Leaf an die Straße gestellt. Nur noch 3 Kilometer mehr und ich hätte glatte 6.900 km mit dem Leaf, den wir ja mit einem Kilometerstand von 14 bekommen hatten, zurückgelegt. Diese vergleichsweise hohe Laufleistung verdeutlicht den Alltagseinsatz sehr schön, andere Teilnehmer an der Kampagne haben gerade einmal 500 km zusammen bekommen.

Ich hatte viel Spaß mit dem Wagen. Und viele interessante Gespräche mit Passanten. Und der Nissan Leaf wurde immer mehr Alltagsfahrzeug, immer normaler. Eigentlich ist es sicherlich genau das, was Nissan will. Man soll nicht mehr darüber nachdenken, man soll einfach fahren. Und das haben wir gemacht. Wie erwähnt werden noch ein paar Beiträge zu bestimmten Themen rund um den Nissan Leaf folgen, ich möchte aber noch nicht zu viel verraten.

Ein Gedanke zu „Nissan Leaf Test: Testende – Die Abholung – #NissanLeafCar32

  1. 500 ggü fast 7000 km ist allerdings ein beträchtlicher Unterschied, wohl auch an (Alltags-)Erfahrungen !
    was haben die, im gleichen Zeitraum (?), nur gemacht ??!

Kommentare sind geschlossen.