Über 18.000 km Dauertest: VW Caddy 1.6 TDI

Über 18.000 km hat nun der VW Caddy nun schon auf dem Tacho. 18.000 km und bis auf ein paar Kleinigkeiten gibt es eigentlich nichts zu meckern. Der Verbrauch ist mir persönlich etwas zu hoch, trotz Start-Stop System komme ich oft auf Werte zwischen 7 und 8 Litern.

20120730-172021.jpg

Beim Kauf war mir der Tempomat besonders wichtig. Zurückblickend muss ich nun sagen, dass ich dieses Feature total vernachlässige.

20120730-172152.jpg

Oft genutzt wurde – vor allem im Winter – die Sitzheizung! Die möchte ich, genauso wie die Klimaanlage, nicht mehr missen!

20120730-172320.jpg

Sobald die 20.000 km auf dem Kilometerzähler stehen wird es zeit für eine erste Abrechnung. Das wird vermutlich in ein paar Monaten sein wenn wir schon wieder Winterreifen benötigen, dabei habe ich den Geschwindigkeitsaufkleber doch gerade erst aus dem Fahrzeug entfernt…

20120730-172558.jpg

5 Gedanken zu „Über 18.000 km Dauertest: VW Caddy 1.6 TDI

  1. Die SSA (Start-Stop-Automatik) bringt ja auch mehr was auf dem Papier (+ CO²-Besteuerung ;o) als i.d. Praxis.
    Es sei denn du hast zuvor immer an Bahnübergängen den Motor laufen lassen (?)!
    ABER am meisten macht es halt aus, so einen Caddy/Kasten (überschnell) durch den Wind zu drücken + in seiner Masse allzu oft (auf Kurzstrecke) zu beschleunigen (statt vorausschauend..)…
    “Arsch,..äh, Rechter Fuß beisammen”….dann sollte 1 Liter Minderverbrauch noch gut möglich sein !

  2. Das der Verbrauch so hoch ist, hätte ich nicht gedacht. Mein Golf VI mit 80PS und 1.4 Liter Maschine verbraucht wenn ich ihn sparsam fahre 6,5 Liter Benzin. Wenn meine Frau ihn fährt auch gerne mal 7 Liter ;-).
    Tempomat ist für mich goldwert, ich benutze ihn auch innerorts um Sprit zu sparen. Wirkt oft Wunder…

Kommentare sind geschlossen.