Chevrolet Trax – der amerikanische Mokka!

Er kann die Herkunft nicht verbergen und spätestens der Blick unter die Haube wird deutlich machen, dass unter dem Chevrolet Trax die Technik vom Opel Mokka bzw. vom Buick Encore steckt. Doch egal ob Mokka, Encore oder Trax, irgendwie hat dieser Kompakt-SUV etwas. Optisch gesehen mag ich die Front vom Chevrolet Trax am liebsten, aber das ist natürlich Geschmacksache. Kaum bin ich ein paar mal einen SUV (egal ob Kompakt, Crossover oder so einen richtig großen) gefahren, schon mag ich das Gefühl etwas höher über der Straße zu sitzen und dabei trotzdem nicht das Gefühl zu haben auf einem Dromedar zu sitzen.

In Paris wird also der Chevrolet Trax gezeigt, ja dann – reduce 2 the max! Den schau ich mir natürlich an:

© GM Corp. 2012

Ihr wollt schon jetzt ein paar Fakten? Könnt ihr haben:

1.4 Liter Turbo Benzin-Motor mit 140 PS und 300 Nm!
1.7 Liter Turbo Diesel-Motor mit 130 PS!
1.6 Liter Benzin Motor der nicht optional mit Allrad bestellt werden kann!

Preis? Noch nicht kommuniziert, ein Blick in meine Glaskugel verrät mir: Unter 19.000 € in der Basisausstattung, sonst würde es ja auch keinen Sinn machen, oder? Die “großen Motoren” (von der Leistung her) gibt es also auch mit 4-Rad Antrieb und man hat sogar die Qual der Wahl: selber schalten oder schalten lassen! Ich weiß wofür sich die Amerikaner entscheiden würden, doch für den Markt ist der Kompakt-SUV zu klein. In Paris feiert der Chevrolet Trax seine Weltpremiere, zu den Händlern geht es dann Anfang 2013.