Die große Bobby-Car & Rutschauto Challenge: #01 Das ZDK Bobby-Car!

Man man man, was habe ich da nur angefangen? Ich wollte ein Bobby-Car bzw. ein Rutschauto von einem Fahrzeughersteller (einige hatte ich hier ja schon vorgestellt) testen, nun habe ich eine Hand voll und sogar noch etwas mehr! Ich finde das gut – habe ich nun genug Stoff zum verbloggen. Die Rutschautos behalte ich anschließend übrigens nicht, diese werden im Namen von den Herstellern an Kindergärten gespendet, damit die Kinder dort auch mal mit etwas vernünftigem fahren ;)

Nun, einige Hersteller haben sofort zugesagt und bereitwillig mitgemacht, einige Hersteller mussten erst noch überzeugt werden und einige Hersteller haben gar nicht geantwortet – aber nun gut, scheint wohl nicht jeder den Spaß mitmachen zu wollen. Im ersten Teil der großen Bobby-Car und Rutschauto Challenge möchte ich euch die Fahrzeuge detailiert zeigen und die Montage dokumentieren, im zweiten Teil geht es mit den Fahrzeugen dann auf die Strecke und dort entstehen dann noch Fahrbilder und event. noch ein Video. Im dritten Teil werden die Fahrzeuge dann gespendet und ich hoffe ihr habt Verständnis dafür, dass wir hier keine Fotos mit Kindern zeigen werden. Aus dem Grund habe ich extra etwas abgespeckt und werde mich selber auf die Rutschfahrzeuge setzen.

Als erstes befreie ich ein BIG Bobby Car aus der Umverpackung (der Papp-Garage) welches vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) zur Verfügung gestellt wurde. Wie man hier auf dem ersten Foto unschwer erkennen kann sind die Räder von dem blauen Bobby Car bereits vormontiert, nur noch die Lenkachse und das Lenkrad müssen montiert werden:

BIG liefert für dieses Merchandising Bobby Car eine detaillierte Montageanleitung mit, diese ist bebildert und somit unmissverständlich und die Montage war wirklich ein Kinderspiel. Wer ein IKEA Regel aufbauen kann ist definitiv überqualifiziert. Wer selbstständig ein Überraschungs-Ei öffnen kann – der kann auch ein Bobby-Car zusammenstecken und innerhalb von 3-4 Minuten (inkl. Werkzeugsuche (es wird ein Schraubendreher und ein 8er Maulschlüssel, bzw. eine 8er Nuss auf einer kleinen Ratsche benötigt)) das Bobby-Car fahrbereit machen.

Hier seht ihr wie die Lenkstange eingeschoben werden muss, ist eigentlich selbsterklärend und passt auch nur genau so:

Wenn die Lenkstange dann komplett durch geschoben wurde, das Bobby-Car einfach umdrehen und noch etwas an der Lenkstange “ziehen”:

Nun die Unterlegscheiben passend auswählen und das Lenkrad aufsetzen. Dieses wird mit der Schraube und der Mutter fixiert – fertig ist das Bobby-Car:

Während ich das Bobby-Car vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe so zusammenbaue kommt mir eine neue Idee, ich nutze die Zeit bis zur großen “Challenge” einfach die Bobby-Cars und die anderen Rutschautos um die Kapazitäten der jeweiligen Kofferräume zu zeigen, denn die Größe kennt doch fast jeder:

Das nächste Rutschfahrzeug wartet nun übrigens bereits auf die “Fertigstellung”, doch von dem erzähle ich euch dann in ein paar Tagen…, ihr wollt weitere Informationen über das Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe als dem ZDK? Dann empfehle ich euch einen Blick auf die Webseite vom KFZ-Gewerbe und natürlich dürft ihr auch der Facebook-Seite folgen, denn da gibt es immer mal wieder nützliche Informationen, quasi aus erster Hand! Das Safety-Kids Bobby-Car sehen wir natürlich schon bald wieder, schließlich brauchen wir bei der “Challenge” ja ein Safety-Car!

Ein Gedanke zu „Die große Bobby-Car & Rutschauto Challenge: #01 Das ZDK Bobby-Car!

Kommentare sind geschlossen.