Werbung: Der neue Ford Ranger zieht jeden Karren aus dem Dreck!

Konny Reimann, man kann ihn nur lieben oder hassen! Eines muss man Konny Reimann aber lassen, er hat das geschafft wovon viele Träumen. Der Klimaanlagenbauer aus Hamburg hat seiner Heimat “Lebewohl” gesagt und ist in die USA ausgewandert. In das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! In das Land wo es jeder vom Tellerwäscher zum Millionär schaffen kann! In das Land wo es keine kleinen Autos gibt!

Den Hamburger kennen vermutlich viele Deutsche durch die diversen Auswanderer-Sendungen im TV. In Gainsville kennt man Konny Reimann vermutlich auf Grund seiner erfrischenden Art und ich glaube auch, man schätzt in Gainsville seine handwerklichen Fähigkeiten sowie weitere Tugenden die uns Deutschen ja immer so nachgesagt werden. Pünktlichkeit, Fleiß und Präzession und Stark wären wir auch alle gerne. Im ersten Clip beweist euch Konny Reimann, dass der neue Ford Ranger nun wahrlich jeden Karren aus dem Dreck zieht:

Nun macht Konny Reimann nicht das erste mal Werbung. Konny Reimann ist aber ein Typ, der es sich erlauben kann für mehrere Marken sein Konterfei zur Verfügung zu stellen. Warum? Erkläre ich euch gerne: Konny ist so ein Typ wie du und ich, der trägt das Herz auf der Zunge und wenn etwas “Mist ist” dann ist das halt “Mist”. Aus dem Grund baut der Zuschauer eine gewisse Beziehung zu Konny Reimann auf und da ist es nun vollkommen egal ob er sich einen Müller Milchreis einverleibt oder sich in einen Ford Ranger setzt.

Hier ist der neue Werbeclip über den Ford Ranger mit dem Lieblingsauswanderer der Deutschen:


 

Mit dem neuen Ford Ranger möchte der Hersteller wieder Maßstäbe im Pick-up-Segment setzen – und auch da passt die Werbefigur Konny Reimann ins Spiel! Robustheit und Leistungsfähigkeit gepaart mit intelligenten Funktionen. Auch wenn die Zuschauer im TV öfters mal an den Entscheidungen von Konny Reimann zweifeln dürften, funktioniert hat es am Ende dann doch. Der neue Ford Ranger kommt mit einem Allradantrieb bzw. mit einem Heckantrieb um die Ecke. Dank den 2,2 oder 3,2 Liter Motoren dürfte sich bei dem Fahrzeug auch nicht viel in den Weg stellen. Viel transportieren kann man wohl, vorher muss man sich nur noch entscheiden: Einzel, Extra oder Doppelkabine. Wer die Wahl getätigt hat muss sich nur noch für eine Ausstattungslinie entscheiden (XL, XLT, Limited oder Wildtrak) und dann kann man Ranger spielen oder es Konny Reimann nachmachen und sein eigenes Haus bauen. In den USA würde man mit so einem Ford Ranger vermutlich nicht auffallen, hier auf unseren Straßen dürfte das vermutlich anders aussehen.

Ein Gedanke zu „Werbung: Der neue Ford Ranger zieht jeden Karren aus dem Dreck!

  1. Bei deren “aggressiverer” Werbung “drüben”, hätte man wohl überdeutlich aufgezeigt, wie man einen Amarok + div. Asia-Pickups (Toyota Tundra + Co) am Schlepp hätte…;o)

Kommentare sind geschlossen.