Blogger-Stimmen zum Mitsubishi ASX

Wie im ersten Beitrag schon angekündigt, lasse ich nun auch andere zu Wort kommen. Bevor gleich 2 Blogger ihr Statement zu dem Fahrzeug abgeben muss ich euch aber noch eine lustige Geschichte erzählen! Einer meiner Nachbarn liest die Auto Bild! Das ist nicht schlimm, dafür kommt er nicht in das Gefängnis. Woher ich das weiß? Er sprach mich drauf an: “Schreiben Sie für die Auto Bild? Das ist doch der Mitsubishi aus der aktuellen Ausgabe!” – ich musste schmunzeln, wirklich und dann tat ich etwas wofür ich wiedereinmal in die Auto-Blogger-Hölle kommen würde – ich fuhr zur Tankstelle und kaufte mir neben der Auto Bild Klassik auch die normale Ausgabe der Auto Bild und siehe da: Mein Nachbar hatte Recht! Der gleiche Testwagen war auch schon mal bei den Kollegen vom Springer-Verlag und kam da gar nicht so schlecht weg. Einen Kritikpunkt von der Auto Bild möchte ich euch aber nicht verschweigen. Der “serienmäßige Subwoofer im Heck… …sieht nach einem billigen Zubehörlautsprecher aus!”. Nun müsste ich als Onliner hier eigentlich ein WTF einfügen, das würde dann “what the fuck” bedeuten. Denn der serienmäßige Subwoofer im Heck ist von Rockford Fosgate. Über Geschmack soll man aber nicht streiten… und nun lest ihr noch zwei weitere Statements zum Mitsubishi ASX:

“Mir gefiel die Idee der Ambientbeleuchtung um das riesige Panorama-Glasdach hervorragend! Wenn ich auch nur kurz drinsaß – der ASX fiel positiv aus mit seinem Inneren und der Look von außen gefällt mir mit dem kantigen Kühlergrill sehr gut!” schrieb mir Sebastian Bauer, der wahrlich nur ganz kurz die Gelegenheit bekam in dem Fahrzeug zu sitzen. Aus sicheren Quellen weiß ich aber, dass der Passion-Driver demnächst etwas länger über das Fahrzeug verfügen darf.

Er meinte übrigens diese Ambientbeleuchtung hier, die in mehreren Stufen dimmbar und natürlich auch komplett ausschaltbar ist:

Milos Willing durfte den ASX auch ein paar Kilometer fahren, denn schließlich wollten wir uns den Rückweg von immerhin knapp 600 km teilen. Hier lest ihr sein kurzes Statement: “Ich habe mich hinter das Steuer gesetzt und fühlte mich sofort wohl im ASX. Durch die gut durchdachten Verstellmöglichkeiten der Sitze und des Lenkrades findet man schnell eine optimale Sitzposition und kann sofort losfahren. Ebenfalls das riesige Panorama-Glasdach, Platzangebot, Klima und gut beleuchtetes Radio Display sowie das saubere Schalten der Gänge fand ich richtig gut bei meiner kurzen Probefahrt. Der ASX ist für mich ein Colt für alle Reisefälle.”

Eine Meinung habe ich übrigens noch für euch, doch Fabian Mechtel hat soviel geschrieben, der bekommt morgen einen eigenen Beitrag!