Meine Meinung zum neuen Fiat 500L – L wie …

Fiat 500L – L wie ähh?

Der neue Fiat 500L! Ähhh! Öhhh! Also Der neue Fiat 500L soll das “Platzangebot eines Minivans mit der Anmutung eines SUV und den Ausmaßen eines kompakten Pkw” vereinen. Diesen Satz habe ich mir nicht selber ausgedacht, diesen Satz habe ich der Pressemitteilung entnommen. Okay! Ziel war es also ein kompaktes, vielseitiges Fahrzeug zu entwickeln, quasi eine Alternative zu den konventionellen Limousinen in der Kompaktklasse. Ein Auto für Kind, Kegel, Gepäck. Der Buchstabe L steht nicht etwa für Luxus oder Lifestyle. Er steht für Large, Light und Loft! Langweilig hätte meiner Meinung nach auch gepasst.

Fiat 500L – L wie Langweilig?

Warum? Warum hat Fiat das ehemalige Kultfahrzeug so verschandelt neu interpretiert? Über Geschmack soll man bekanntlich nicht streiten und ich bin mir ziemlich sicher, dass es viele geben wird, die den Fiat 500L toll finden werden, doch für mich war das ein Satz mit X! Da hätte Fiat lieber mal den guten alten Fiat 600 Multipla aus der Schublade geholt und einen kompakten Van auf die Straße gezaubert, also den Fiat 500 aufzublasen. Sieht – meiner Meinung nach – beim Mini schon blöd bescheiden aus, beim Fiat 500L wirkt es nicht viel besser.

Fiat 500L – L wie Lastwagen!

Ich muss beim Fiat 500 L aber, ausser dem Mut sowas wirklich auf die Straße zu bringen, etwas loben: 5 Passagiere + 400 Liter Kofferraum und bei Bedarf eine völlig ebene Ladefläche (dann natürlich nur noch mit 2 Passagieren) muss man erstmal schaffen, wenn man nur eine Länge von 4,14 Meter zur Verfügung hat. Damit ist der Fiat 500 L gerade mal eine italienische Penislänge 7cm länger als der Fiat Punto! Von innen wird er sicherlich ein kleines Raumwunder sein, Gegenstände bis zu einer länge von 2,40 Metern sollen sich transportieren lassen – also durchaus ein Fahrzeug für Italiener, die zwei Eimer und den Sack Zement wird man dann wohl auch noch transportieren können – dann würde aus dem Fiat 500L auch hin und wieder mal ein Leichenwagen werden.

Fiat 500L – L wie Lustig!

Ja, okay, ich habe mich über das Fahrzeug nun etwas lustig gemacht, aber eines muss ich Fiat zugestehen! Mut haben die Italiener! Erst der Multipla, nun der Fiat 500L und da sehe ich nun wahrlich schon eine deutliche Verbesserung! Gestern lief Popstars auf Pro7, dort habe ich mich übrigens auf die Werbeunterbrechungen gefreut, den dort wurde der Fiat Panda beworben! Den fand ich sehenswerter als diese neue Melange aus Malaria und Euphoria! Melouria heißt die neue Popstars Band 2012. Die Namen der Bandmitglieder habe ich schon wieder vergessen, ich glaube es waren 3 Typen und ein Mädel! Alle zusammen würden also in den Fiat 500L passen und könnten noch einen Fan mitnehmen, wobei die den vermutlich erstmal finden müssten.

Fiat 500L – L wie Leidenschaftslos?

Ich mag Coversongs (Melouria singt nun How Do You Do! Nicht von Scooter sondern von Roxette) genauso wenig wie Remakes von Kultfahrzeugen! Den originalen Fiat 500 fand ich toll, das Remake “so lala” und dieses aufgeblasene Fahrzeug – sry – nicht mein Geschmack! Ich weiß, dass man so versucht auf einer Erfolgswelle mitzuschwimmen, doch für meinen Teil behaupte ich, dass in einem Jahr kaum noch einer weiß wie die Popstars Band 2012 hieß und ich glaube auch, dass der Fiat 500L kein Selbstläufer wird. Aber ich lass mich da gerne vom Gegenteil überzeugen, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den mal fahren darf und eventuell überrascht mich der Fiat 500L ja mit Qualitäten die ich ihm nicht zugetraut hätte. Ich sehe da nämlich etwas auf den Fotos, was ich interessant finde! Eine fast komplett verglaste A-Säule… ein Highlight für enge Kurven und im Stadtverkehr?

Ein Gedanke zu „Meine Meinung zum neuen Fiat 500L – L wie …

  1. Seufz/joh, ein 500 X (SUV im Mokka-Format) darf ja auch noch folgen.
    Und beide haben ja auch technisch nix mit dem 500er zu tun, dessen Remake find ich eigentlich ziemlich gut gelungen, optisch. Die Sitze sind aber totaler Schrott !
    Die scheinbar “verglaste” A-Säule, das mag von außen wie so oft recht aufgelockert wirken, dahinter sind aber die selben/notwendigen Verstrebungen wie sonst auch.

Kommentare sind geschlossen.