Fazit & Kritik: Citroen DS3 Racing Fahrbericht – Probefahrt

Die Stadt war noch verschlafen, der Fuchs noch im Bau und der Hase lümmelte noch genüsslich vor sich hin. Um kurz nach 7 Uhr (also zu einer wahrlich unchristlichen Uhrzeit) kratzte ich die Scheibe frei und drehte anschließend den Zündschlüssel um. Nach einer kurzen Warmlaufphase für den Motor, wurden Fuchs, Hase und die Nachbarn geweckt – denn zum Brötchen holen wurde heute der Citroen DS3 Racing genommen.

20120923-140112.jpg

Ich bin echt ein Glückspilz, konnte ich den Citroen DS3 Racing doch direkt auch mit dem Audi A1 1.4 TFSI mit 185 PS vergleichen, einen Vergleichstest möchte ich allerdings nicht schreiben, aber ich kann sagen, dass der DS3 mehr schluckt! Nicht beim Verbrauch, da tun sich die beiden kleinen, sportlichen, Fahrzeuge nichts, nein in Sachen Innen- und Kofferraum. Die 18″ Felgen stehen dem DS3 Racing ausgesprochen gut, aber gehen wir mal weg von den Geschmacksachen und kommen zu den harten Fakten!

Wer etwas über 30.000 € auf den Tisch legt bekommt einen Kurvenräuber vor die Tür gestellt, der es optisch, sowie technisch in sich hat. Die Kurve ist dein Freund, wenn du es übertreibst will der DS3 Racing etwas über die Vorderachse schieben, die Elektronik regelt erfreulicherweise spät (aber nie zu spät). Die Schaltwege sind ideal, das Getriebe kurz und knackig übersetzt und die Sportsitze? Die sind sportlich! Beim anschnallen, gerade für kleinere Menschen, eventuell etwas hinderlich und lasst uns bitte nicht bei so einem Fahrzeug über die Rundumsicht sprechen. Den Punkt der Rundumsicht werde ich sowieso in der Zukunft eher schwiegermütterlich betrachten, da sämtliche Fahrzeuge über Parkpiloten verfügen.

20120923-140733.jpg

Ihr wollt Kritik lesen? Das Display vom Infotainmentsystem ist bei direkter Sonneneinstrahlung schlecht zu lesen und das lackierte Armaturenbrett spiegelt sich teilweise in den Scheiben. Die Innenraumbeleuchtung ist in der mitte vom Dach angebracht, da muss man sich schon mal den Arm verrenken um das Licht manuell ein- bzw. auszuschalten. Ansonsten gilt das gleiche wie auch beim A1 1.4 TSFI – wer sich nicht im Griff hat, bzw. sich nicht beherrschen kann, wird Punkte in Flensburg sammeln, denn der Citroen DS3 Racing ist eine kleine Höllenmaschine. Über 200 PS versprechen Fahrspaß – der DS3 Racing hält das Versprechen!

20120923-141145.jpg

Achja, bevor Beschwerden kommen. Ich habe den Fuchs natürlich wieder schlafen gelegt und mit einem Hasenfell ordnungsgemäß zugedeckt…