Endlich gibt es Scheiben für den Renault Twizy – also Seitenfenster!

Es wird demnächst Fenster geben, Fenster für den Twizy, ja für den Renault Twizy! Okay, Fenster wäre übertrieben! Eigentlich erinnert mich das eher an eine Lösung wie beim Zelten. Aber immerhin ist man damit gegen Spritzwasser geschützt. Ganz dicht wird der Renault Twizy durch die Einsteckfenster übrigens nicht, vorne und hinten bleibt der Twizy etwas offen – und das ist auch von Nöten, denn sonst würden die Scheiben beschlagen, da das Fahrzeug ja über keine Lüftung verfügt.

Die Türen des Twizy kann man mit den montierten Fensterscheiben nur noch öffnen wenn man erst den Reißverschluss geöffnet hat, den Türgriff betätigt und anschließend oben an einer Lasche das Fenster leicht zu sich zieht. Klingt kompliziert, funktioniert in der Praxis allerdings recht einfach. Die Fensterscheiben werden eingeklemmt und mit zwei Schrauben fixiert an der Tür – that´s all! Eigentlich eine einfache Idee, sobald mein freundlicher Renault-Händler in Bielefeld (ihr wisst schon das Autohaus Mattern ist die Anlaufstelle in Bielefeld und Umgebung wenn es um Fahrzeuge von Renault, Nissan, Fiat oder Dacia geht), mal solche Scheiben montiert hat, werde ich eine Testrunde drehen, bis dahin müssen für euch die Fotos reichen die ich in Paris auf dem Automobil-Salon 2012 geschossen habe:

Hier sieht man recht schön wie die Scheibe vorne anlieget und hinten eingeklemmt wird. Man sieht auch, dass die Seitenscheibe vom Twizy hinten in der unteren Knickkante nicht komplett geschlossen ist, bzw. vorher endet – dort kann die Luft zirkulieren.

Reißverschluss öffnen um an den Türöffner zu gelangen, sicherlich nicht die perfekte Lösung, aber eine einfache. Was mich übrigens gewundert hat: An anderen Ständen auf der Messe standen auch Renault Twizy Fahrzeuge herum, die waren scheinbar abgeschlossen. Man konnte den Türöffner einfach nicht bewegen, leider konnte ich nicht in erfahren bringen wie diejenigen das gemacht haben.

So sieht die Tür mit dem Fenster dann aus, wenn die Scherentür geöffnet wurde. Dort sieht man auch die beiden Befestigungspunkte der Scheibe:

…und hier sieht man noch mal den Blick von innen aus dem Twizy Fenster mit der Folien-Scheibe:

Sobald ich weitere Informationen über Preise (für Deutschland), Lieferbarkeit und Zulassung habe, lasse ich es euch natürlich wissen!

 

Ein Gedanke zu „Endlich gibt es Scheiben für den Renault Twizy – also Seitenfenster!

  1. Gab es da nicht schon mal zwischendurch eine (möglicherweise inoffizielle) Lösung mit Seitenscheiben, die mit Druckknöpfen(?) befestigt werden konnten?

    Wie wird es nun eigentlich mit diesem Zubehör genau aussehen? Kann man sich die einfach “dranpappen” oder gelten die als “Anbau”, den man sich genehmigen lassen muss? Ist dazu irgendwas bekannt?

Kommentare sind geschlossen.