Frau gewinnt transparo Einparkmeisterschaft! Für mich kein Wunder!

Ehre wem Ehre gebührt. Wie ich in dem ersten Beitrag zur transparo Einparkmeisterschaft schon geschrieben hatte, wurden die Teilnehmer in 2 Gruppen aufgeteilt. Einmal “die offiziellen Teilnehmer” und einmal “die Blogger”. Eventuell wäre es ja auch unfair gewesen, denn man könnte ja davon ausgehen, dass Automobil-Blogger / Motorblogger etwas häufiger ein Fahrzeug einparken.

20121023-091054.jpg

Es lief also alles fair ab und natürlich gibt es nun auch die offizielle Gewinnerin des anderen Teams – also von denjenigen die sich via Gewinnspiel qualifiziert hatten – zu verkünden: Sabine aus Düsseldorf hat mit ihrer Partnerin Birgit das Rennen gemacht und hätte – in einer Gesamtwertung – sogar den 2. Platz erreicht und damit “erfahrene” Auto-Blogger vom Treppchen geworfen. Dafür noch mal meinen ganz besonderen Respekt. Mit einer Zeit von etwas unter 4 Minuten lagen die beiden ganz weit vorne und fliegen nun verdient im Mai nach Monaco zum Formel 1 Rennen, da war die Freude natürlich groß:

20121023-090925.jpg

Gestern lief es durch die Medien: Eine Frau gewinnt die Einparkmeisterschaft! Mit dem Klischee kann man anscheinend immer noch sehr gut spielen, natürlich können Frauen besser einparken, die kennen sich doch mit der Benutzung von so einem Spiegel aus ;).

Kleiner Scherz! Nun noch mal: Herzlichen Glückwunsch an Sabine, sie setzte sich gegen 7 weitere Teilnehmer in dem wirklich harten Wettkampf durch – sicherlich nicht ganz ohne die tatkräftige Unterstützung der Birgit.

Wer nun wissen will, was für Aufgaben Sabine und Birgit bewältigen mussten, der kann diese nachlesen: bei mir, beim Bjoern, beim Fabian oder auch beim Jan (den Sabine dann übrigens auf den 3. Platz verdrängt hätte).