Wie erkennt man defekte Stoßdämpfer?

Heute war für mich ein ganz besonderer Tag, ich durfte zu Bilstein und einmal einen Blick hinter die Kulissen wagen, doch keine Angst, ich habe nichts gesehen was ich nun vor euch verheimlichen müsste. Im Gespräch vor der Besichtigung wurde mir allerdings bewusst, dass vielen scheinbar gar nicht klar ist wie man defekte Stoßdämpfer erkennen kann. Bevor ich euch nun also in einem der kommenden Beiträge den Blick hinter die Kulissen von Bilstein ermögliche, erkläre ich euch doch mal lieber ein paar Basics, oder?

20121026-193330.jpg

Man munkelt, dass bei jedem 5. Fahrzeug welches auf deutschen Straßen unterwegs ist die Stoßdämpfer defekt sind. Wisst ihr eigentlich was defekte Stoßdämpfer bewirken? Klar! Der Bremsweg wird länger! Gleichzeitig tritt auch noch ein höherer Verschleiss an den Radlagern, der Radaufhängung, der Federn und sogar an den Reifen auf. Neben dem längeren Bremsweg gibt es auch noch die erhöhte Gefahr bei Kurvenfahrten, so kann das Fahrzeug mit defekten Stoßdämpfern leichter ausbrechen und natürlich besteht bei schlechtem Wetter auch die Gefahr des Aquaplanings. Ich mach es kurz: Defekte Stoßdämpfer können richtig ins Geld gehen, wenn man sie nicht rechtzeitig austauscht.


Wie erkennt man defekte Stoßdämpfer?

Der Fachmann erkennt es schon bei einer kurzen Probefahrt doch auch der Laie kann es recht schnell merken: Drückt einfach das Fahrzeug an einer Ecke herunter und lasst dieses schnell wieder ausfedern, wippt das Fahrzeug nun noch mehrfach nach, dann sind die Stoßdämpfer verschlissen. Wer den Verdacht hat, dass seine Stoßdämpfer nicht mehr in Ordnung sind, sollte zum Fachhändler seines Vertrauens und diese mal testen lassen.


Was macht der Stoßdämpfer eigentlich?

Nun, ihr habt ja die Federn und die Stoßdämpfer. Die Last von der Karosserie, bzw. vom kompletten Aufbau stützt sich auf die Federn. Diese sollen die Schwingungen abfedern, ein kleines Problem entsteht dort: Die Federn möchte in beide Richtungen schwingen. Die sogenannten Überschwinger werden von den Stoßdämpfern abgedämpft.


Was macht Bilstein?

Stoßdämpfer herstellen! Und wie die das machen! Doch das zeig ich euch im kommenden “Behind the Scenes” Beitrag. Das muss man echt mal gesehen haben!

4 Gedanken zu „Wie erkennt man defekte Stoßdämpfer?

  1. > “Drückt einfach das Fahrzeug an einer Ecke herunter und lasst dieses schnell wieder ausfedern, wippt das Fahrzeug nun noch mehrfach nach, dann sind die Stoßdämpfer verschlissen. ”

    Autsch. Ob Stoßdämpfer komplett kaputt sind, also zu Luftpumpen mutiert sind, kann man damit vielleicht feststellen. Ob sie aber verschlissen sind, also die gewollte Kennlinie verlassen haben, kriegt man so nicht raus.

  2. Okay, ich hätte es schärfer ausformulieren müssen! “Wenn man den oben erwähnten Test anwenden kann ist es bereits zu spät, aus dem Grund sollte man die Stoßdämpfer regelmäßig testen lassen!”

Kommentare sind geschlossen.