Werbung: Opel Adam – mit einem Adam in Paris?

Als der Opel Adam in Paris seine Weltpremiere gefeiert hat war ich dabei, nicht nur beim Automobil-Salon in Paris, nein auch schon ein paar Stunden zuvor. Mark Adams (einer der Designer von GM / Opel) erklärte ausgewählten Fachjournalisten gerade “sein Baby”. Bevor hier Gerüchte entstehen, der Adam heißt nicht wegen Mark Adams so. Hab ich euch eigentlich schon erzählt das der Opel Adam “Ädäm” ausgesprochen wird? Eigentlich kann man ihn aber in jedem Land aussprechen wie man möchte, in Frankreich wird er vermutlich anders ausgesprochen als in England.

Apropos Frankreich, mit einem Taxi nach Paris und in Paris dann mit dem Adam zu den ganzen Sehenswürdigkeiten. Einen Tag vor der offiziellen Weltpremiere fuhren zahlreiche Opel Adam Fahrzeuge durch die Straßen und Gassen von Paris und es würde mich nicht wundern, wenn diese neuen Modelle auch mehrfach fotografiert wurden.

Der Adam zeigt sich besonders vielfältig, vielseitig und vor allem mit viel Emotionen. Entweder mag man den kleinen Verführer, der übrigens komplett in Deutschland entwickelt wurde und in Eisenach gebaut wird, oder man mag ihn halt nicht. Ein dazwischen gibt es wohl kaum…

In Paris hab ich mich in das Fahrzeug gesetzt, hab die Haptik auf mich wirken lassen, hab mir Gedanken gemacht um die Zielgruppe und vor allem um den jeweiligen Platzbedarf. Ich werde ihn bald testen, fahren, erproben, erleben. Bis dahin bleiben mir noch die beiden Videos hier, die Opel uns aus Paris mitgebracht hat:

Opel Adam in Paris:

 

Vielseitig? Klar! Den Opel Adam kann sich der Käufer in zahlreichen verschiedenen Konfigurationen zusammenstellen. Grenzen? Gibt es, aber viele werden durch den eigenen Geschmack gesetzt. Jam, Glam und Slam heißen die Ausstattungslinien, innerhalb dieser gibt es dann noch zahlreiche verschiedene Felgen, Farben und Decor-Elemente, dazu natürlich noch optionale Ausstattung. Mach dir deinen Opel Adam zum personalisierten Freund, mach dir deinen Freund wie du ihn am liebsten hättest.

 

Also ich glaube, dass der neue Opel Adam dem “alten” Firmengründer gut gefallen hätte, er ist frech, er ist durchdacht und verknüpft Lifestyle mit Alltagstauglichkeit, ob er zum Renner wird, wie die großen Volumenmodelle von Opel? Ich weiß es nicht, kann ja nicht in die Zukunft schauen. Ich würde es Opel gönnen, also dem alten Adam, dem neuen Adam und natürlich allen Mitarbeitern.

20121030-184037.jpg