Bloglight November 2012: Opel – der Hersteller mit dem Blitz

Bloglight-Time! Im Titel steht es ja schon geschrieben, diesen Monat geht die Auszeichnung, die von den Automobil-Bloggern monatlich vergeben wird, an den Hersteller aus Rüsselsheim, Eisenach, Bochum bzw. Kaiserslautern.

Auch ich habe in diesem Monat für Opel gestimmt! Warum? Erklär ich euch gerne:

Opel hat meiner Meinung nach den größten Mut in Paris bewiesen. All In! Alles auf Risiko! Bei einer Publikumsmesse, auf der auch Fahrzeuge verkauft werden, alles auf nur ein Fahrzeugmodell (den neuen Opel Adam) zu setzen grenzt entweder an einem gesundenen Selbstvertrauen oder an viel Mut. Ich denke bei Opel war es beides, denn Mut hatten die Jungs und Mädels ja schon bei der Namenswahl bewiesen.

Der zweite Grund ist genau dieses Fahrzeug! Lifestyle im Kleinwagensegment, das Fahrzeug fehlte noch um aus den Hersteller einen Vollsortimentler zu machen. Im kommenden Jahr kommt ja noch der Opel Cascada (ein Stoffdach-Cabrio) und damit ist die Palette endlich wieder komplett. Ihr merkt schon, meine Entscheidung ist schon vor der Präsentation der neuen Rennfahrzeuge von Opel (JA! Opel ist zurück im Motorsport!) gefallen!

Opel ist meiner Meinung nach auf einem verdammt richtigen Weg, bzgl. Fahrzeuge, Qualität, Haptik, Ausrichtung und vor allem im Umgang mit den neuen Medien. Sicherlich, da gibt es auch hin und wieder noch etwas Gesprächsbedarf, doch das wird, da bin ich mir sicher.

Während ich diese Zeilen hier tippe greife ich in eine Tüte Chio Chips. Wusstet ihr eigentlich das Chio ein Unternehmen ist welches von Carlo von Opel gegründet wurde? Der Name Chio steht nämlich für Carlo Heinz Irmgard Opel – Heinz und Irmgard hießen seine Eltern. Das ganze war schon im Jahre 1962 und Carlo hatte zu dem Zeitpunkt auch schon nichts mehr mit der Fahrzeugherstellung zu tun, doch könnte ich mir nun auch durchaus vorstellen, dass es in der Zukunft noch weitere “interessante Namen” geben könnte. Ein Opel Carlo z.B. (leichtes Nutzfahrzeug) oder einen Opel Roca, benannt nach dem westlichen Punkt in Europa als Zeichen zur Zugehörigkeit zu GM. Natürlich gehört Opel schon seit Jahrzehnten zu GM, dennoch wird noch in Deutschland produziert. Der Opel Adam z.B. wurde in Rüsselsheim entwickelt und wird größtenteils in Eisenach gefertigt. Zulieferungen kommen aus dem spanischen Werk in Saragossa, wo damals schon der Corsa vom Band lief.

Einiges richtig gelaufen muss wohl sein, denn selten war das Ergebnis der Wahl zum Bloglight des Monats so eindeutig, mit einem klaren Vorsprung setzte sich Opel gegen die anderen Hersteller durch. Lest nun die Begründungen der anderen Automobil-Blogger:

20121129-092626.jpg © Foto: Opel / GM 2012