Meine Meinung: Der neue Toyota Auris ist…

…gewöhnungsbedürftig aber nicht gewöhnlich! Was haben J.Lo, Eva Longoria und meine Freundin gemeinsam? Einen sexy Hintern! Das Männer öfters mal zuerst auf den Hintern schauen dürfte der Allgemeinheit bekannt sein und es gibt Fahrzeuge auf der Welt, die haben ebenfalls ein verdammt schönes Heck. Dann wiederum gibt es Fahrzeuge die haben ein Hinterteil zum wegwerfen und es gibt den neuen Toyota Auris! Ja, ich gestehe: Mein erster Gedanke war nicht gerade positiv, doch während es bei Frauen direkt “klick” macht, darf man(n) bei einem Fahrzeug durchaus auch zwei mal hinschauen und sich das Heck ruhig aus mehrere Blickwinkeln ansehen.

20121204-194924.jpg

Sieht etwas aus wie eine Mischung zwischen Mitsubishi ASX und Nissan Leaf, oder?

Toyota hat den Fokus darauf gelegt mit Qualität, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Dynamik zu punkten! Die ersten Punkte kann ich (noch) nicht bewerten, das Heck ist schon mal dynamisch und ob es nun jemand attraktiv findet oder nicht – darüber soll man ja bekanntlich nicht streiten. Ich finde das Heck mutig, mal etwas anderes, mal etwas gewagt. Es muss ja auch nicht immer Mainstream sein, es soll ja auch Männer geben die weder auf J.Lo oder Eva Longoria stehen.

Das Entwicklungsteam hat sich besonders um das Fahrwerk, das Gewicht und die Raumnutzung gekümmert und das sieht man am Heck, denn da schein der Raum nun wirklich genutzt worden zu sein. Laut der Pressemitteilung zum Toyota Auris ist das Fahrzeug nun leichter, dynamischer und besser ausgestattet. Dabei soll es wirtschaftlicher sein, sich im markanten und eleganten Design zeigen und mit einem selbstbewussten Auftritt glänzen. Nun, wenn ich in einem Outletstore einen 42er Hintern in eine 36er Jeans quetsche und das mangels Umkleidekabinen mitten im Gang, der hat auch ein gesundes Selbstbewusstsein. Wer schon mal in Ratingen war, der weiß wovon ich spreche. Viel Esprit versprüht der Auris auf den ersten Blick nicht, aber das Fahrzeug soll vermutlich auch mit ganz anderen Tugenden glänzen und die Zielgruppe überzeugen.

20121204-195056.jpg

Der neue Auris kann seit Mitte Oktober schon bestellt werden, ab Januar 2013 sind die ersten Modelle auf deutschen Straßen zu sehen und dann werde ich mir mal anschauen ob der Hintern äh der Toyota Auris hält was er verspricht, denn von vorne gefällt er mir ausgesprochen gut und ganz ehrlich? Ich sitze zu 95 % IM Auto und schaue mir nur recht selten das Heck an ;)

Im Innenraum glänzt der Toyota Auris dann schon mal: 7 Airbags schützen die Insassen, selbst die Knie vom Fahrer werden durch einen Luftsack geschützt. Serienmäßig gibt es elektrische Fensterheber vorne, einen höhenverstellbaren Fahrersitz und einen Berganfahrassistenten. In den Scheinwerfern ist das LED-Tagfahrlicht integriert und die Außenspiegel sind nicht nur in Wagenfarbe lackiert, sie sind auch elektrisch einstell- und beheizbar. Das Fahrzeug lässt sich mit einer Funkfernbedienung öffnen und schließen. Das ganze mit Blinkerbestätigung, so das man auch sieht ob das Fahrzeug sich abgeschlossen hat. Nach oben geht natürlich noch was, Klimaanlage, Mittelarmlehne, Sitzheizung… alles Features auf die ich nicht mehr verzichten möchte.

20121204-201352.jpg

Bei den Motoren geht es los mit dem 1.33-l-Dual-VVT-i mit 6-Gang-Schaltgetriebe – 99 PS stehen dann zur Verfügung. Der 1.6 Liter Valvematic kann mit seinen 132 PS mit einem 6-Gang Schaltgetriebe oder mit dem Multidrive S Getriebe kombiniert werden. Den 1.4 Liter D gibt es mit 90 PS und der 2.0 Liter Diesel steht mit 124 PS zur Verfügung. Selbstverständlich bringt Toyota auch einen Hybrid mit stufenlosem Automatikgetriebe. Der 1.8 Liter VVT-i hat 99 PS, der Elektromotor leistet 82 PS und man spricht von einer Systemleistung von 136 PS. Etwas Schade finde ich, dass es scheinbar die optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dem adaptivem Kurvenlicht und dem Fernlichtassistent nur für den großen Diesel und das Hybrid Modell gibt. Ihr wollt noch mehr erfahren? Fast die komplette Pressemitteilung vom Toyota Auris gibt es drüben bei auto-geil.de !

© Fotos: Toyota 2012