Happy Birthday Toyota Prius!

Herzlichen Glückwunsch Prius! Nun bist du mitten drin in der Pupertät, hast deine erste Pickel schon bekommen, etwas Bartwuchs ist bestimmt auch schon vorhanden und die erste Liebe, tja die dürfte auch schon wieder auf und davon sein. Der Toyota Prius feiert nämlich 15. Geburtstag. Grund genug für eine extra Pressemitteilung, oder? Immerhin wurden weltweit fast drei Millionen Fahrzeuge verkauft. Toyota hat also definitiv ein Grund zu feiern und ich muss gestehen, ich bin erst zwei mal mit einem Prius “mitgefahren”.

20121212-152327.jpg

Toyota beschäftige sich schon in den 60er Jahren auf den Gebieten Umweltschutz und Energieverbrauch mit alternativen Antrieben. In den 90er Jahren schlug Toyota schließlich den Weg einer technologischen Entwicklung ein, den das Unternehmen mit dem Ziel einer nachhaltigen Mobilität bis heute verfolgt. 1994 wurde das Projekt G21 ins Leben gerufen, um ein grünes und umweltverträgliches Fahrzeug für das 21. Jahrhundert zu entwickeln, das zugleich den Komfort und das Fahrvergnügen eines konventionellen Autos bot. Aus dem Projekt G21 wurde der Prius der in der ersten Generation im Jahr 1997 auf die Straße kam.

Neben seinen Umwelteigenschaften überzeugt der Prius auch durch ausgezeichnete Qualität und Langzeitzuverlässigkeit, wie jüngst der TÜV-Report 2013 gezeigt hat. Der Hybrid-Vorreiter weist in der Altersklasse der vier- bis fünfjährigen Fahrzeuge die geringsten Mängel auf und bestätigt damit die hervorragenden Ergebnisse aus den Vorjahren.

Heute besteht die Hybridflotte von Toyota aus neun Modellen und ist damit so umfangreich wie bei keinem anderen Hersteller. Das Angebot erstreckt sich vom Yaris Hybrid im Kleinwagensegment über den Auris Hybrid in der Kompaktklasse und die Prius Familie bis hin zu den Lexus Modellen der Premium- und Oberklasse. Der Hybridantrieb ist ein entscheidender Faktor dafür, dass Toyota den zweitgeringsten CO2-Flottenausstoß aller Hersteller aufweist und das für 2015 formulierte Emissionsziel in Europa schon vier Jahre früher erreicht hat.

Neben den ausgezeichneten Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten leisten Hybridfahrzeuge mit Benzinverbrennungsmotor im Unterschied zu Diesel- und Dieselhybridfahrzeugen zudem einen wichtigen Beitrag zur Luftqualität, da sie praktisch keine Rußpartikel und Stickoxide emittieren. Darüber hinaus bildet der Hybridantrieb die Kerntechnologie für weitere alternative Antriebsarten der Zukunft, die wenig oder gar keine Emissionen ausstoßen. So wird Toyota bis 2015 weltweit 21 weitere Hybridmodelle einführen, darunter auch ein Brennstoffzellenfahrzeug. Wir dürfen also gespannt sein, was da noch “spannendes” von Toyota kommt!

© Foto: Toyota 2012 / Quelle: Pressemitteilung Toyota 2012