Schönes Altmetall: Der Citroen SM

Schönes Altmetall bei Rad-ab.com: Citroen SM

Mit einer Länge von ca. 4,9 Metern gehört der Citroen SM auch heute noch zu den langen Fahrzeugen und auch die Ausstattung kann sich heute noch sehen lassen. Da gibt es zum Beispiel die Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung, ein hydraulisches Kurvenlicht, Regensensoren für die Scheibenwischer, eine Verschleißanzeige für die Bremsbeläge und ein hydropneumatisches Fahrwerk mit einer automatischen Niveauregulierung. Kein Scherz! Der Citroen SM wurde im Jahr 1970 vorgestellt, brachte trotz der ganzen Features nur 1450 kg auf die Waage und überzeugt auch heute noch mit einem Alltagstauglichen Kofferraum der ein Volumen von 480 Liter vorweisen kann.

20121217-235747.jpg

Leider ist nicht alles Gold was glänzt, von den 12.920 Modellen die zwischen 1970 und 1975 gefertigt wurden sind kaum noch welche auf der Straße. Grund: Rost und die doch sehr aufwendige Technik. Der Zahn der Zeit nagt gerne an den Radhäuser, dem Rahmen der Scheiben, den Kanten an den Türen und der hinteren Radaufhängung. Auch wenn die Motorhaube selber nicht rosten kann (diese besteht aus Aluminium) sorgt diese doch durch das scheuern an den Kotflügeln dort für ein kleines (oder größeres) rostiges Problem.

20121217-235857.jpg

Ein teures Problem stellt heute der Motor dar. Unter der Alu-Motorhaube befindet sich ein Maserati Motor, entweder mit 2,7 oder mit 3,0 Liter Hubraum. Die Leistung beträgt zwischen 154 und 180 PS. Schon damals gab es Probleme mit der Steuerkette und wenn diese ausgetauscht werden musste, durfte der gesamte Motor ausgebaut werden.

20121217-235938.jpg

Wirtschaftlich machte der Citroen SM damals keinen Sinn mehr, technisch und optisch gesehen wagte Citroen damals den Blick in die Zukunft und heute? Ist man dankbar für jeden Sammler und Liebhaber der solche Fahrzeuge für die Nachwelt erhält!

20121218-000034.jpg