Produktionsstart Opel Adam – der kleine Opel rollt an…

“Der ADAM ist nicht nur ein Symbol für Eisenach und Thüringen. Er ist ein Symbol für das gesamte Unternehmen: Opel hat heute die attraktivste Modellpalette seiner 150jährigen Geschichte und der ADAM ist ein ganz wichtiger Teil davon”, betonte Werksleiter Stefan Fesser beim offiziellen Produktiosnbeginn vom Opel Adam in Eisenach. Nun rollt der kleine Lifestyle-Flitzer also vom Band. Ich mag den Mut den Opel mit dem Opel Adam beweist. 190 Millionen Euro hat Opel in Eisenach investiert. 190 Millionen Euro für die flexible und moderne Fertigung. Hab ich schon erwähnt, dass der Opel Adam in mehr als 61.000 verschiedenen Ausstattungsvarianten bestellt werden kann? Hab ich schon erwähnt, dass es alleine beim Interieur 82.000 verschiedene Individualisierungsmöglichkeiten gibt? Vom Opel Adam wird es so schnell also nicht zwei gleiche Fahrzeuge geben, es sei denn, man bestellt sich gleich mehrere.

20130111-150956.jpg

Mehr als 16.000 Bestellungen für den kleinen Flitzer liegen schon vor, nach der Premiere in Paris, den ersten Testfahrten durch die Fachpresse rollt der Opel Adam ab dem 19.01 zum Händler in Deutschland. Opel bleibt mutig und frisch, als nächstes kommt der Opel Cascada. Ein Stoffdach-Cabrio welches noch im ersten Halbjahr in den Handel kommen soll. Während alle anderen Hersteller sich mit den guten Verkaufszahlen rühmen, wünsche ich Opel einfach mal viel Erfolg mit den neuen Modellen – Verdient hätte es der sympathische Hersteller auf jeden Fall.

© Foto: Opel / GM 2013