Get some kicks on Route 66! #MBRT13

Natürlich wusste ich, dass der Roadtrip anstrengend wird. Ich habe gerade mal nachgerechnet, in den letzten 5 Tagen habe ich insg. unter 12 Stunden geschlafen und so sehe ich nun auch aus. Schlafen kann ich aber auch noch später, aktuell muss ich die ganzen Eindrücke aufnehmen. Da wäre ja zum einen die neue Mercedes-Benz E-Klasse. Die gefällt mir mit dem großen Stern und der Plakette auf der Motorhaube zwar nicht ganz so gut wie mit dem Stern auf der Motorhaube aber die neuen Scheinwerfer und Rückleuchten sehen vor allem im Dunkeln toll aus. Fahren durften wir das gute Stück (noch) nicht, doch die Assistenzsysteme möchte ich auch gerne in Deutschland testen.

20130112-001622.jpg

Auf der anderen Seite bin ich begeistert von dem Land durch das wir hier gerade fahren. Die Leute sind alle so freundlich, zeigen sich stets interessiert und ich habe echt innerhalb von zwei Tagen es geschafft mich hier relativ gut zu verständigen. Im Auto sitze ich immer noch mit Omar von EGMCarTech.com – inzwischen haben wir das E-Klasse Coupé gegen das T-Modell getauscht. Ein kleiner Abstieg vom Motor. Vom 550 runter auf einen 350, dafür haben wir nun aber 4-Matic (auch wenn wir diese bis dato noch nicht gebraucht haben. Ganz nebenbei entdecke ich die Unterschiede zwischen der neuen und der “alten” E-Klasse. Im Innenraum wären es da z.B. die Verstellknöpfe für die Sitze die nun viel attraktiver gestaltet worden sind. Edel wirkt die analoge Uhr im Armaturenbrett und auch von der Haptik gefällt mir das neue Modell besser. Wäre ja auch schlimm wenn sich beim neuen Modell nicht etwas getan hätte. Das besondere Highlight dürften allerdings die Assistenzsysteme aus der neuen S-Klasse sein. Wie gesagt, die neue E-Klasse schau ich mir in Deutschland noch mal aus der Nähe an, dafür nehme ich mir gerne ein paar Tage Zeit.

Mehr Zeit hätte ich auch gerne hier in der USA, überall gibt es nette Punkte zum anhalten und um Fotos zu machen. Get some kicks – on Route 66! Morgen geht es von Springfield schon nach Chicago und einen Tag später sind wir dann “schon” in Detroit… ich kann es noch gar nicht fassen, dass der offizielle Road-Trip dann schon wieder vorbei sein soll. Nach dem Roadtrip ist vor der Arbeit, denn die NAIAS wartet und dort werden einige Neuigkeiten vorgestellt. Ich habe mir sagen lassen, dass es auch am Stand von Mercedes-Benz einige “Überraschungen” geben wird. Was genau? Erzähl ich euch dann wenn ich es darf ;).

Erzählen darf ich euch aber was sonst so auf dem Road-Trip passiert ist, hier lest ihr meine Beiträge bei den Mercedes-Fans.de: Prolog, Tag 1, Tag 2, Tag 3… (und da geht es auch täglich weiter) und Jan hat auch schon veröffentlicht. Das meiste geht im Social-Web zur Zeit ab. Instagram, Twitter, Facebook, YouTube, alles wird mit dem #MBRT13 geflutet wenn es das Internet zulässt.