Concept Cars: GAC E-Jet Studie – der Elektro CLA aus China?

Den chinesisches Automobilhersteller GAC (Ghangzhou Automotive Company) kannte ich vor der diesjährigen North American International Auto Show gar nicht, bzw. ist mir diese nie so positiv aufgefallen. Andere chinesische Hersteller wie BYD habe ich z.B. auf der NAIAS in Detroit 2013 vermisst, aber GAC machte einen guten Job. Vor der eigentlichen Messehalle standen drei Fahreuge und ein Concept-Fahrzeug erinnert mich doch stark an den Mercedes CLA. Bei diesem Concept-Fahrzeug gibt es (wie scheinbar üblich) keine Außenspiegel sondern Kameras. Dadurch bekommt das Fahrzeug eine schlanke Seitenlinie die durch die schmalen Türgriffe nicht wirklich gestört wird. Die Rückleuchten im Bumerang-Style fügen sich perfekt in die Form ein.

20130120-230301.jpg

Unter der Haube? Vermutlich ein Elektromotor mit Range Extender. Der Elektromotor soll die Karosserie auf Tempo 160 km/h bewegen. Damit zieht man zwar keinen Hering mehr vom Teller, aber viel schneller können andere Elektrofahrzeuge (die in Großserie hergestellt werden) bekanntlich auch nicht. Die Reichweite soll ca. 100 km betragen, anschließend springt der 1.0 Liter Benzin-Motor an der das Fahrzeug weiterhin mobil hält. Quasi ein Opel Ampera / Chevrolet Volt, Cadillac ELR mit einem sportlichen Coupé-Style, vier Türen… ob so ein Fahrzeug wohl auch nach Deutschland kommt? Zu welchem Preis? Fragen über Fragen, die ich heute leider nicht beantworten kann. Interessant: GAC steht wohl in einer Art “Geschäftsbeziehung” zu Chrysler… war da nicht auch mal was mit dem Stern aus Stuttgart?

20130120-230405.jpg