Alfa Romeo lässt bei Mazda auf der Basis vom neuen MX-5 ein Roadster bauen!

Bereits im letzten Frühsommer haben die Fiat Group Automobiles S.p.A. (in Fachkreisen auch gerne einfach nur Fiat genannt) und die Mazda Motor Corporation (Mazda (zoom, zoom, zoom)) die Zusammenarbeit angekündigt. Nun wurde die Unterzeichnung der endgültigen Vereinbarung bekanntgegeben. Aus der Vereinbarung geht hervor, dass Mazda ab dem Jahre 2015 einen zweisitzigen Roadster für Alfa Romeo produzieren wird. Auf der Architektur des MX-5 basierend wird der neue Alfa Romeo Roadster für den – und nun kommt das interessante – weltweiten Markt entwickelt. Sprich der Alfa Romeo Roadster wird auch bei uns zu sehen sein. Mazda und auch Fiat möchten sich klar getrennt voneinander und optisch eigenständig zeigen, der MX-5 und der neue Alfa Romeo Roadster werden also nicht aussehen wie Brüder oder Schwestern. Unter die Motorhaube kommen jeweils die eigenen Antriebe und nun kommt das Beste (schon fast zum Schluss): Beide Fahrzeuge sollen mit einem niedrigem Gewicht und einem Hinterradantrieb glänzen. Glänzende Aussichten? Wir werden es sehen, ich erwarte die ersten Zeichnungen / Ankündigungen Anfang nächstes Jahr, eventuell auch schon etwas früher.

Nein, so wie mein schlechter Foto-Fake im Anschluss wird der neue Roadster vermutlich nicht aussehen, obwohl ich ja der Meinung bin, dass der 8c Competizione aus dem Jahre 2006 wunderschön gezeichnet wurde und das der 8c Spider leider für viele unerschwinglich gewesen wäre, daher begrüße ich die Zusammenarbeit der beiden Hersteller in diesem Fall sehr und hoffe auf einen Volks-Roadster, gebaut in Japan, nicht nur für Italien, sondern für die ganze Welt.

alfa-romeo-roadster-2015-mazda-mx5

© ursprünglich mal Alfa-Romeo (8c Competizione Concept)

Natürlich würde es auch mit dem Alfa-Romeo 4c funktionieren ;)

alfa-romeo-4c-roadster-mazda-mx5

© ursprünglich mal Alfa-Romeo (4c Concept)