Lesung im VW Museum in Wolfsburg: 19.03.2013 – Oliver Lück

Eine Lesung im Automuseum? Ja warum denn nicht, schließlich dreht sich bei dem Buch “Neues vom Nachbarn”, welches vom Journalisten und Fotografen Oliver Lück geschrieben wurde, um einen ganz ungewöhnlichen Roadtrip. 600 Tage war er zusammen mit seiner Hündin Locke in Europa unterwegs. 50.000 Kilometer verbrachte er in seinem VW Bulli, dabei bereiste er 26 Länder und schrieb nun über 26 Menschen natürlich auch 26 Geschichten. Eine Reifenpanne und drei Blechschäden hielten ihn nicht auf. Die skurrilen Erlebnisse hat er schriftlich festgehalten, man erfährt etwas von finnischen Goldsuchern, über Lionel Messi und eine Dame die gegen die Mafia kämpft. Er stellt auch schnell fest: Abenteuerlich sind nicht die Länder, sondern die Menschen. Wissenswert: Die Größe der Wodkagläser nimmt von West nach Ost zu, in Russland trinkt man dann direkt aus der Flasche.oliver-lueck-liest-im-automuseum-wolfsburg-19-maerz-2013

Im AutoMuseum Volkswagen wird Oliver Lück direkt aus seinem Bulli heraus lesen. Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr und der Eintritt beträgt 10,- €. Wer dabei sein möchte (das Museum befindet sich natürlich in Wolfsburg) sollte sich sputen, die Karten gibt es exklusiv im Museum und das Kartenkontingent ist stark begrenzt. Wer es am 19.03.2013 nicht nach Wolfsburg schafft, der darf sich natürlich auch das Buch kaufen: Neues vom Nachbarn: 26 Länder, 26 Menschen

vw-t3-oliver-lueck-neues-von-freunden-buch-lesung

© Foto: Volkswagen 2013