#MBRT13 – Das erste Mal als ich mich unwohl gefühlt habe!

Ich bin immer noch mitten in der Aufarbeitung des #MBRT13! Gerade noch einmal die Bilder gesichtet und es gab einen Moment, da habe ich mich richtig unwohl gefühlt und zwar als ich diese Brücke gesehen habe:

stop-here-us-officer

…und das obwohl ich mir nichts hab zu Schulden kommen lassen. Das ist sowas wie eine Grenzkontrolle. Die älteren von uns werden das noch kennen, bzw. wer in die Schweiz fährt kann sowas auch heute noch erleben. Ein kurzer Blick in das Auto und die Sache war schon wieder erledigt. Etwas mulmig war mir doch zu Mute. Mit Hersteller-Kennzeichen (sowas ähnliches wie die roten Nummern) in einem Fahrzeug unterwegs, neben mir ein US-Bürger. Hinter mir ein Italiener, neben einem US-Bürger. Dahinter zwei Deutsche, verfolgt von einem Spanier und einem Franzosen. Ganz hinten dann wieder zwei Deutsche und vorne Weg sind auch schon zwei komische Gestalten durch die Kontrolle gefahren. Im Kofferraum vermutlich mehr Kamera-Equipment als dort an der Brücke hängt. Nun, ich schreibe diese Zeilen nicht aus dem “Sing Sing”, von daher wisst ihr ja: “Alles gut verlaufen” – doch mulmig war mir da schon zu Mute, dass muss ich gestehen. Es gab sogar noch ein zweites Mal, doch das bekommt einen Extra Beitrag, denn auch wenn ich normalerweise eine große Klappe haben kann, bei einem Police-Officer wurde ich nun ganz kleinlaut.

2 Gedanken zu „#MBRT13 – Das erste Mal als ich mich unwohl gefühlt habe!

Kommentare sind geschlossen.