Audi S3 Sportback 2013 – Ob Audi sich damit einen Gefallen getan hat?

Der Audi S3 Sportback ist mit Sicherheit ein fantastisches Fahrzeug. Auch die Werte sprechen für sich, doch heute ist die Sternstunde vom A 45 AMG. Ich fühle mich leicht zurückversetzt nach Genf. Genf 2012 blickten alle Journalisten zur neuen A-Klasse, der Audi A3 im neuen Gewand fiel irgendwie nicht sonderlich auf, ein Kollege der schreibenden Zunft fragte sogar (ironisch) wann denn der neue Audi A3 auf die Bühne kommen würde.

Nun heute, am großen Tag vom A 45 AMG (die Sperrfrist der Pressemitteilung endete heute morgen um 9:00 Uhr, bei einigen schon gestern, vermutlich schreiben die von der Bananeninsel) bringt Audi die Pressemitteilung und zeigt den Audi S3 Sportback.

audi-s3-sportback-2013-rad-ab-auto-blog© Audi 2013

Ist der Audi S3 Sportback ein Mitbewerber vom A 45 AMG? Leistungstechnisch alleine von den Werten unterlegen springt mir ein Punkt sofort ins Auge. Der Preis! Unter 40.000 Euro geht es los, ich tippe, dass der A 45 AMG nicht unter 49.825 Euro zu bekommen sein wird.

Ansonsten sind die Audi S3 Sportback 2013 Werte natürlich sportlich und dürften für ausreichend Fahrspaß sorgen, denn schließlich ist auch dieses Gefährt kein Sportwagen, wobei das Leergewicht unter 1,5 Tonnen liegt. Beschleunigung? Von 0 auf 100 km/h in 5 Sekunden mit der S-Tronic. Optional kann der S3 Sportback Fahrer auch zu den Schaltwippen greifen oder sich ein 6-Gang Getriebe bestellen. Persönlich finde ich die S-Line vom Audi A3 sehr attraktiv, optisch gesehen sagt mir der S3 noch mehr zu. Der 2.0 Liter TFSI Motor unter der Aluminium-Motorhaube kann bei 5.500 U/min bis zu 300 Pferde losgaloppieren lassen. Braucht man wirklich mehr? 300 Pferde dürften ziemlich durstig sein, bei Audi spricht man von einem Normwert von 6,9 Liter – damit hat der Hersteller nicht nur die Effizienz gesteigert sondern auch meinen Respekt verdient. Der alte S3 (der auch 2.0 Liter Hubraum hatte) hat deutlich mehr genommen. Machen wir uns nichts vor, wenn man das Fahrzeug außerhalb der Norm bewegt, wird man den Wert auch locker verdoppeln können, aber darum geht es ja gerade: Man kann! Man muss aber nicht! Der Audi S3 Sportback ist sicherlich nicht der geborene A 45 AMG Killer, doch ich glaube, das soll er auch gar nicht sein, da dürfen wir sicherlich noch etwas auf den Audi RS3 Sportback warten.

Hier gibt es ein Video vom neuen Audi S3 Sportback in Action:

Weitere Informationen gibt es im Blog vom Autohaus Wolfsburg, bei Auto-Geil und auf allen anderen relevanten Seiten im Netz!

2 Gedanken zu „Audi S3 Sportback 2013 – Ob Audi sich damit einen Gefallen getan hat?

Kommentare sind geschlossen.