Nissan setzt auf Elektro (Leaf) – Citroen auf Druckluft! Automobile Shortnews!

Der Nissan Leaf, in Deutschland noch nicht so oft anzutreffen, aber global gesehen mit 50.000 verkauften doch ein Erfolg. In 17 Ländern Europas ist der alltagstaugliche Elektrowagen nun bereits verfügbar, der stetige Ausbau der Schnell-Ladestationen (bis zum Ende 2013 soll die Zahl von aktuell 600 Ladesäulen verdoppelt werden) wird sicherlich dafür zuträglich sein, dass der Nissan Leaf auch in der näheren Zukunft das meistverkaufste Elektrofahrzeug aller Zeiten sein wird. Fortschritt durch Vorsprung? Die Markteinführung vom Nissan Leaf war bereits im Dezember 2010, da waren viele andere Hersteller noch auf der Suche nach neuen fossilen Kraftstoffen. Nein, die Elektromobilität wird so schnell nicht unsere “normalen” Antriebsformen ablüsen, jedoch brauchen wir neue Ideen, neue Entwicklungen, neue Technologien und einfach auch ein paar Firmen wie Nissan, die es einfach mal machen. Geht nicht kann ja jeder sagen, den Mut zu haben etwas zu wagen, den findet man inzwischen immer seltener. Ich hätte nicht darauf gewettet, dass Nissan insg. mehr als 50.000 Fahrzeuge vom Typ Leaf absetzt, die Wette hätte ich verloren…

nissan-leaf-2012-deutschland

In ein paar Wochen blickt die automobile Welt wieder nach Genf, dort gibt es neue Fahrzeuge, neue Concept-Cars und neue Technologien. Citroen präsentiert: Hybrid Air! Nein, das ist kein neuer Schuh von Michael Air Jordan, das ist auch kein Hybrid Flugzeug, es ist tatsächlich eine Kombination von einem Benzin-Motor und einer Druckluft-Lösung. Geht es nach Citroen könnte dieser Antrieb ein einigen Modellen zum Einsatz kommen und nicht nur den Verbrauch senken. Von weniger als 3 Litern auf 100 km geht man aus, das ohne eine zusätzliche Batterieleistung. Das widerrum könnte für einen günstigeren Preis sorgen als bei aktuellen Hybrid Modellen die auf dem Markt sind. Vorgestellt wird von Citroen ein C3 Hybrid Air Prototyp – in Genf – ich bin vor Ort und schau mir diese neue Technologie an, denn das ist ja mal eine ganz erfrischend andere Richtung der umweltfreundlichen Fortbewegung.

Kein Geheimnis: Nissan zeigt in Genf natürlich auch ein neues Fahrzeug, dort befindet sich die Druckluft auch weiterhin in den Reifen und das Modell verfügt auch über einen herkömmlichen Antrieb, den Standbesuch habe ich mir dann auch mal “NOTE”iert!