Genf 2013: Honda NSX 2. Concept Studie

Herzlich Willkommen in Europa du geliebtes Stück Automobil. In Detroit mit offenem Mund quasi verschlungen (dort als Accura NSX) steht er nun auf europäischen Grund: Zum ersten Mal auf europäischem Boden präsentiert wird das neue NSX Concept, das im Januar in Detroit bereits sein Debüt gab. Während das erste Concept-Modell noch verschlossen blieb, öffnete der Hersteller nun die Türen und gewährte einen Einblick in den Innenraum. Ich hatte es ja schon bereits in Detroit gesagt: Schön, dass das ursprüngliche Concept nicht sonderlich verändert wurde. Flach und breitt, klare Linien, dynamische Proportionen und eine schöne Luftströmungsidee um den Auftrieb zu verringern. Was will man mehr? Ach so, ja – das nötige Kleingeld für so einen Boliden besitzen. Doch da kann ich euch beruhigen, solange dieses Fahrzeug im Concept-Status ist wird er auch nicht beim Nachbarn vor der Tür stehen. Diese Fotos sind aus Genf 2013 vom Automobilsalon:

honda-nsx-genf-2013-genfer-autosalon-fotos-2013-front

Können diese Augen lügen? Hach, wie ich diese Scheinwerfer Form mag. Dazu die passenden Spiegel, sogar in einer Größe die man zugelassen bekommen würde und die auch von hinten sehr schön aussehen:honda-nsx-genf-2013-genfer-autosalon-fotos-2013-heck

Ein schöner Rücken kann entzücken, oder? Ich mag den NSX! Ich mochte das erste Concept, ich mag das 2. Concept, da kann Honda bzw. Accura ja nun wahrlich nicht mehr viel verkehrt machen, obwohl… werfen wir mal einen Blick in den Innenraum vom Honda NSX:honda-nsx-genf-2013-genfer-autosalon-fotos-2013-innenraum-armaturenbrett

Argh! Da ist kein Rotfilter dran Schuld, der NSX ist wirklich eine Melange aus Rot und Carbon, das Sichtcarbon glänzt dann auch noch so als wären zehn Klarlackschichten drüber gezogen worden. Der Monitor in der Mitte wirkt aufgesetzt und der hohe Mitteltunnel, ne, sry… schnell wieder raus!

honda-nsx-genf-2013-genfer-autosalon-fotos-2013-seite

…ja, von außen, da gefällt er mir. Schöne Scheinwerfer, schöne Formen, schöne Felgen. Kein Witz: Diesen Honda NSX würde ich sofort dem aktuellen Lamborghini und auch dem neuen Ferrari vorziehen.

3 Gedanken zu „Genf 2013: Honda NSX 2. Concept Studie

  1. tja, beim interieur haben die japaner wohl grundsätzlich ein “gestalterisches problem” (wenn’s nicht bereits das exterieur anfängt, s. toyota) und sollten sich europ. hilfe holen !!!
    das showcar von Tony Stark war übrigens noch schlimmer – ein fake – was auf dem alten NSX aufbaute und dessen interieur entspr. vorwies ;o)

  2. hallo,

    dieser honda sieht sehr gut aus(NSX) .ich fahre schon lange einen Honda. aber dieser übertrifft alles.

    Bleibt nur noch der preis.

    Weiterhin viel Erfolg.

Kommentare sind geschlossen.