Citroen Berlingo Familientest – Teil 6: Gekratzt, geplatzt, genervt!

Grummel! Ich schaue auf den Kalender: März! Ich schaue aus dem Fenster: Sonne! Ich schaue auf das Thermometer: -9°C! Kein Wunder, dass meine Freundin mich heute morgen so freundlich gebeten hat die Kinder in die Schule bzw. den Kindergarten zu bringen – “Auf den Rückweg kannst du unseren Wagen auch noch tanken!” hatte sie gesagt und mir gesagt wo ich den Schlüssel vom Berlingo finde. “Unserer Wagen?” – Gestern hatte ich mich noch darüber aufgeregt, dass unser VW Caddy nun auf der Straße (nicht unweit von einer Baustelle) steht und der Berlingo den Stammplatz vor der Garage bekommen hat, nun ist der Franzose schon “unser Auto”?

citroen-berlingo-familienauto-test-01

Nun, denn: Mit einem Eiskratzer mit langem Stil ging es an die Frontscheibe, bei meiner Körperlänge von 1,75 Meter hätte ich sonst auch keine Chance gehabt die Scheibe frei zu bekommen.

citroen-berlingo-familienauto-test-02

Die anderen Scheiben erreicht man gut, bis auf die Dachfenster, die bleiben mit Eis bedeckt. Auf den beiden Kurzstrecken hat die Heizung vom Citroen Berlingo noch nicht genug “Fahrt aufgenommen” um den Innenraum auch nur Ansatzweise warm zu bekommen, doch das können andere Fahrzeuge auch nicht besser. Trotz -9°C sprang der Berlingo wunderbar an, kurze Vorglühzeit – zack war der Diesel da. Die hintere Schiebetür war etwas “eingeeist” da musste man heute etwas kräftiger anpacken um diese zu öffnen, doch auch hier kein großer Grund zur Klage.

citroen-berlingo-familienauto-test-03

Kinder abgeliefert und getankt, der Berlingo Tankdeckel ist eigentlich ganz pfiffig. Schlüssel rein, umdrehen, Tankdeckel aufhängen. So behält auch der Diesel-Fahrer saubere Finger.

citroen-berlingo-familienauto-test-04

Gekratzt: Meinen Rücken und sämtliche Scheiben vom Berlingo – Geplatzt: Der Traum von einer schnellen Heizung – gibt es den Berlingo eigentlich auch mit einer Standheizung? Eberspächer oder Webasto werden da doch sicherlich was zum nachrüsten haben. Ich würde ja nachschauen, aber es ist ja nicht “unser Auto”. In meinem eigenen Familientransporter habe ich eine Sitzheizung, event. bin ich schon mit Kleinigkeiten zufrieden zustellen. Genervt: Vom Wetter! Ich würde gerne Familienausflüge mit dem Citroen Berlingo machen, doch auf Rodeln, Ski-Fahren oder eine Runde spazieren durch die winterliche Landschaft habe ich (mit Verlaub) keine Lust. Ich will Frühling, jetzt – gerne hätte ich auch bessere Mittelarmlehnen. Meine Freundin ignoriert diese ja völlig und klappt die immer hoch. Heute kam eine beim Bremsvorgang herunter, das kann nicht im Sinne des Erfinders sein. Die -9°C da draußen regen mich allerdings noch mehr auf… Kurztrip in den Süden?

citroen-berlingo-familienauto-test-05In den kommenden Beiträgen werden auch andere (Auto)-Blogger mit Statements vertreten sein, einige fuhren den Berlingo schon, die anderen kennen ihn nur vom sehen – das wird bestimmt spannend.

4 Gedanken zu „Citroen Berlingo Familientest – Teil 6: Gekratzt, geplatzt, genervt!

  1. Ich mag diesen Test sehr. Zu gerne hätte ich als Nachbar zugesehen und ich gewundert, warum sich da jemand beim Eiskratzen selbst auf die Hand fotografiert :)

    Selbe Region, daher teile ich deine Hoffnung hinsichtlich einer Besserung dieser meteorologischen Katastrophe da draußen.

  2. Meine Frau klappt die Armlehne in ‘unserem’ C-Max auch immer hoch, die ich aber gerne unten habe. Aber dass eine Armlehne beim Bremsen herunterklappt, hab ich noch nie gehört. Der Berlingo ist ja nun wahrlich kein altes Fahrzeug, bei denen sowas dann doch schon mal vorkommen kann. Oder wie stark hast du abgebremst? ;)

    1. Naja, normal gebremst halt. Die Armlehnen sind bei dem Fahrzeug wohl nun wahrlich ein “Schwachpunkt”, aber irgendwas muss man ja auch zu kritisieren haben ;)

Kommentare sind geschlossen.