Genf 2013: Peugeot 208 GTI

 

Den Peugeot 208 bin ich schon gefahren und den Peugeot 208 GTi hätte ich auch demnächst kurz fahren können, doch leider habe ich an dem Termin keine Zeit. Erstmal also keine Chance den 1.6 Liter großen THP-Turbobenziner mit Direkteinspritzung kennen zu lernen. Peugeot wird nicht Müde zu erwähnen, dass dieser Motor sich mit einem CO2-Ausstoß von nur 139 g/km begnügt. Ausgestattet wurde der Peugeot 208 GTI mit einer eigens überarbeiteten Abgasanlage. Bereits beim Anlassen soll ein kerniges, charakteristisches Schnurren des Motors ertönen.  Die Leistung? 147 kW (200 PS) und ein maximales Drehmoment von 275 Nm.

“In Verbindung mit einem Leergewicht von nur 1.160 kg und dem mechanischen Sechsgang-Schaltgetriebe mit kurzer Übersetzung liefert der 208 GTi höchst sportliche Fahrleistungen. Von 0 auf 100 km/h schafft er es in weniger als sieben Sekunden, 1.000 Meter legt er in nur 27 Sekunden zurück. Und auch bei der Zwischenbeschleunigung sorgt der 208 GTi ebenfalls für Aufsehen: Im fünften Gang beschleunigt er in unter sieben Sekunden* von 80 auf 120 km/h.” – so die Pressemitteilung vom Peugeot 208 GTi und genau so geht es weiter:

“Der 208 GTi soll rassigen Fahrspaß vermitteln, darauf wurde sein Fahrwerk ausgelegt. Die Federung, die kalibrierten Stoßdämpfer, der Stabilisator, der versteifte vordere Fahrschemel und der hintere Querträger sorgen für eine bessere Bodenhaftung. Zudem wurde die Aufhängung der Vorderachse auf mehr Steifigkeit überarbeitet, was der Lenkpräzision zu Gute kommt. Die Hinterachse wurde darauf mit höchster Sorgfalt abgestimmt. Die diamantgedrehten 17″-Leichtmetallfelgen in matter Storm-Lackierung mit Reifen der Größe 205/45 beherbergen die belüfteten Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 302 mm vorn und 249 mm hinten.”

 

Beim Peugeot 208 schaut man über das Lenkrad, das auch beim GTI und ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Fahrgefühl den Go-Kart-Effekt verstärken könnte. Eine oben im Lenkrad senkrecht eingelassene Markierung mit einem roten Lederband ist eine Reminiszenz an den Rallye-Sport – eine Domäne des 205. Ob der 208 GTi auch in den großen Fahrspuren sich zurecht finden wird? Wird wohl die Zukunft zeigen… und in der Zukunft werden wir wohl auch was von dem Peugeot 208 Hybrid FE hören. Der Dreizylinder des 208 1.0 VTi mit 68 PS soll überarbeitet werden und man spricht von einer CO2 Emission von gerade mal 49 Gramm pro Kilometer, das wäre dann mal ein ganz anderer erfreulicher Wert in dem Segment. Es bleibt spannend, so oder so…

peugeot-208-hybrid-fe

 

Ein Gedanke zu „Genf 2013: Peugeot 208 GTI

  1. die werbung ist schon mal gut…

    www. youtube. com/watch?v=LQ50KnOfSys

    www. youtube. com/watch?v=9PahzYNHH_I

Kommentare sind geschlossen.