rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

Genf 2013: Opel bringt Siri ins Spiel

| 1 Comment

Der Individualisierungs-Champion Opel ADAM ist einer der bestvernetzten Kleinwagen auf dem Markt – das sagt der Hersteller. Dafür soll das IntelliLink-Infotainment-System sorgen, das sowohl mit iPhones iOS als auch Android-Smartphones kompatibel ist und viele Funktionen davon ins Auto überträgt. Mit der Siri Eyes Free-Sprachsteuerung (für iPhones, die mit Apple iOS 6 laufen) und Apps wie dem weltweiten Internetradio-Empfang via Tune-In baut der ADAM  das UMTS-Infotainment weiter aus.

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (700)

 

Kein Witz: Ich habe mir nun extra ein iPhone mit SIRI Funktion (iPhone 4S) besorgt, damit ich in Zukunft auch solche Funktionen testen kann. Das der Opel Adam mir gefällt ist bekannt, dass ich ein Fable für Multimedia-Spielereien habe, wohl ebenfalls. Doch so ein Feature möchte ich hier vor Ort testen und nicht im Ausland. Da muss mich der Adam wohl mal besuchen kommen, oder?

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (699)

Die Siri Eyes Free-Sprachsteuerung soll das Autofahren komfortabler und sicherer machen. Tune-In eröffnet Fahrer und Passagieren die (ganze) Welt des Internet-Radios: Die App-Nutzer können auf etwa 70.000 Stationen und mehr als zwei Millionen On-Demand-Programme zugreifen, wenn die Netzabdeckung mit spielt und das Daten-Volumen mitspielt. Für das IntelliLink-System des ADAM sind darüber hinaus viele weitere Apps wie der Internetradiodienst Stitcher und die BringGo-Navigation für West- und Osteuropa verfügbar – alles übersichtlich ins Auto geholt über den sieben Zoll großen Farbtouchscreen des IntelliLink-Systems. Antesten konnte ich die BringGo Navigation schon, nun wird es doch mal Zeit für ein Alltagstest.

One thought on “Genf 2013: Opel bringt Siri ins Spiel

  1. weiß-in-weiß, tztzzzz, da wollte man wohl mal nur die technik herausstellen und sonst im iphone-design “neutral” halten.
    der wagen “gehört gefälligst” zweifarbig (das dach andersfarben !)!