rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

Der Opel ADAM Cup – Technische Fakten zum Fahrzeug!

| 1 Comment

Opel und der Motorsport. Im Jahr 2013 gibt es da ja doch zahlreiche Überraschungen. Erst der Opel Astra GTC OPC Cup im Rahmen der VLN, nun auch noch der ADAC Opel Rallye CUP 2013 und meine Glaskugel verspricht mir, dass das noch nicht alles wahr. In der Saison 2013 wird der ADAM Rallye Cup zum ersten mal starten. Die 24 Teams haben bereits den Opel Adam übernommen. Ein guter Grund mal über das Fahrzeug zu sprechen, denn der Opel Adam Cup unterscheidet sich natürlich schon “etwas” von einem serienmäßigem Fahrzeug:

Der Opel ADAM Cup wurde von den Opel-Ingenieuren in enger Kooperation mit dem Engineering-Partner Holzer Motorsport aus Bobingen entwickelt. Unter der Haube sitzt ein 1,6-Liter-Saugmotor mit 140 PS und geschaltet wird über ein sequenzielles Sadev-Fünfganggetriebe. Ziel von Opel und Holzer Motorsport war es den Rallyesport bezahlbar zu machen. Mit einem Preis von weniger als 25.000 Euro (für das Fahrzeug) demonstriert das “Rallye-Dream-Team” das dieses durchaus funktioniert.

20130326-124347.jpg

Der Erfolg gibt Opel recht: 70 Bewerber gab es für die Rallye-Serie, gerade einmal 22 Tage nach der offiziellen Vorstellung waren bereits alle 24 Startplätze vergeben. “Im Rahmen der ADAC Rallye Masters fahren die 24 ADAM „Cup“-Teams untereinander den ADAC Opel Rallye CUP aus. Der Startschuss fällt am 5. und 6. April bei der ADMV Rallye Erzgebirge. Ein Höhepunkt für die Teilnehmer wird der 22. bis 25. August: Dann messen sie sich bei der ADAC Rallye Deutschland, dem deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft, mit den weltbesten Rallyeprofis. Zusätzlich zum regulären ADAC Opel Rallye Cup gibt es eine separate Junioren-Wertung für Fahrer unter 27 Jahren, deren Sieger in der nachfolgenden Saison von ADAC und Opel weiter gefördert wird.”

Ab der 2014er Saison zündet die 2. Stufe: Der Opel ADAM kommt gemäß FIA R2-Reglement zum Einsatz. Technisch fast ein Opel ADAM Cup, jedoch mit etwas mehr Leistung. 185 PS erreicht der 1,6 Liter Motor. Wer vorher schon einen Opel ADAM Cup hat, kann seinen auf den R2-Standard aufrüsten.

Schauen wir uns jetzt doch mal die technischen Fakten vom Opel Adam Cup an:

Der 1,6 Liter 16V Motor kommt mit einer variablen Nockenwellenverstellung um die Ecke. Angetrieben wird beim Opel ADAM Cup natürlich auch die Vorderachse. An der Kurbelwelle liegt ein Drehmoment von 160 Nm zur Abholung bereit. Die Kraftübertragung erfolgt über das sequenzielle Sadev 5-Gang Getriebe und selbstverständlich steht ein Sperrdifferenzial zur Verfügung. In der “normalen” Cup-Version stehen 140 PS zur Verfügung die für den Vortrieb verantwortlich sind. Den Kontakt zur Fahrbahn bzw. zum Untergrund hält ein REIGER Racing-Fahrwerk, in den Radkästen drehen sich entweder 6,5 x 16″ Felgen (Einsatz auf Asphalt) ode 6 x 15″ Felgen (Einsatz auf Schotter). Wie von einem Rallye-Fahrzeug nicht anderes erwartet kommt im Opel ADAM Cup eine “Fly-Off” Handbremse zum Einsatz, vorne steht eine 4-Kolben-Bremsanlage für die Verzögerung zur Verfügung. 305er (Asphalt) bzw. 278er (Schotter) Bremsscheiben sorgen zusammen mit den Bremsbelägen für eine homogene Umwandlung von Bewegung in Bremsenergie. An der Hinterachse sorgen 264er Bremsscheiben für die notwendige Verzögerung. Der Opel ADAM Cup verfügt über eine Leichtbau-Rohkarosserie, einen Unterfahrschutz für den Motor und den Tank und Schnellverschlüsse sorgen dafür, dass die Motorhaube und die Heckklappe auch im Renneinsatz geschlossen bleiben. Im Innenraum dominiert der Rennsport und das liegt nicht nur an den SPARCO Rennsitzen. Der Fahrer blickt auf ein umgebautes Serieninstrument. Im Gegensatz zum serienmäßigen Opel ADAM verfügt die Cup Version über eine LCD-Ganganzeige und eine Schaltlampe. Auf einen MONIT-Tripcomputer muss der ambitionierte Rallye-Fahrer genausowenig verzichten wie auf die bei Nachtfahrten notwendige Kartenleselampe.

Was fehlt noch? Länge, Breite, Höhe? Gemessen auf dem Aphalt sprechen wir hier von einer Länge von 3,69 Metern, einer Breite von 1,72 Metern und einer Höhe von 1,44 Meter. Renngewicht? 1090 kg! Preis? 24.900 Euro (netto) für die fahrfertige “Ready to Rallye” Auslieferung, doch der Drops ist ja nun “gelutscht” denn die Fahrzeuge haben ja nun alle (hoffentlich glückliche) neue Besitzer gefunden. 2 Fahrzeuge gingen in den Raum Ostwestfalen-Lippe und ich hoffe, dass die beiden natürlich ganz weit vorne mitfahren werden.

One thought on “Der Opel ADAM Cup – Technische Fakten zum Fahrzeug!

  1. Pingback: Opel Treffen Oschersleben Highlights 2013 #05: Der Opel Adam von Melanie Schulz | rad-ab.com