rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

NYIAS 2013: Die Zeitreise zum Mercedes-Benz 250 SL

Die NYIAS 2013 ist etwas “unübersichtlich”, Treppe hoch, Treppe runter, Rolltreppe hier, Fahrstuhl dort, Aussengelände hier, weitere Halle da… ob ich alles gesehen habe? Bestimmt nicht! Aber auf eine Zeitreise habe ich mich begeben. In der Nutzfahrzeughalle lag Teppich, wundervoll weicher Teppich. Optisch nicht unbedingt die Auslegware die ich mir zuhause wünschen würde, doch ich kenne diesen Teppich aus Amerika. Amerikaner mögen es scheinbar weich und haben ein Fable für komische Teppichfarben.

In der Nutzfahrzeughalle stand direkt vor dem Stand von Mercedes-Benz dieses Fahrzeug:

nyias-mercedes-benz-250-sl-vorne

Ein Mercedes-Benz 250 SL – das Kennzeichen vorne verrät rein gar nichts, in den USA ist es Gang und Gebe, dass die Besitzer von deutschen Fahrzeugen sich auch deutsche Kennzeichen montieren. Die Tatsache, dass der Besitzer allerdings ein altes Nummernschild hat, zeugt von Stil, auch wenn es inzwischen etwas verknickt ist. Es ist ein originales Kennzeichen welches auch so mal zugelassen war, inzwischen zeigt es sich entwertet. Aufgewertet wurden Fahrzeuge früher durch punktuelle Glanzpunkte: Chrom wohin das Auge schaut. Chromradkappen, Chromscheinwerfer, selbst an den Seitenblinkern gibt es Chromringe. Verchromte Zierleisten, Scheinrahmen und natürlich auch der Kühlergrill. Die Aussenspiegel und die Arme der Scheibenwischer setzen dem Ganzen dann noch das i-Tüpfelchen auf.

nyias-mercedes-benz-250-sl-innen

Etwas weniger Chrom gibt es im Innenraum, doch wenn man den Blick schweifen lässt erkennt man auch zahlreiche Glanzpunkte. Das Fahrzeug kommt allerdings nicht aus Eschwege aus Hessen. Ja, die Wahrheit kommt immer am Schluss raus, hinten am Heck war das richtige Kennzeichen montiert. New Jersey! Ob der Mercedes-Benz 250 SL wohl das richtige Fahrzeug für ein typisches New Jersey Girl wäre?

nyias-mercedes-benz-250-sl-hinten

 

 

Kommentare sind deaktiviert.