BMW testet den BMW i8 in freier Wildbahn…

Wo testet man am besten ein Fahrzeug? Im ganz normalen Verkehr! Das macht BMW nun mit dem i8 der noch leicht getarnt auf der Autobahn rund um München unterwegs war. Erwartet wird das Hybrid-Fahrzeug im Jahr 2014. Der BMW i8  wird einen BMW Elektromotor an Bord haben der zusätzlich noch mit einem TwinPower Turbo Verbrennungsmotor gekoppelt wird. Man spricht von einer Systemleistung von um die 350 PS und einem kombinierten Verbrauch von unter 3,0 Liter Kraftstoff (Super) auf 100 km nach dem NEFZ-Wert. Damit hätten wir einen CO2 Ausstoß von ca. 72 g/km und ein verdammt grünes Gewissen. Der Preis vom sparsamen Supersportwagen dürfte allerdings dafür sorgen, dass nicht jedermann Kraftstoff sparen kann.

Hier die Fotos vom BMW i8 Erlkönig:

bmw-i8-erlkoenig-muenchen-autobahn-fotos-01 bmw-i8-erlkoenig-muenchen-autobahn-fotos-02

Nun könnte man ja denken, dass BMW solche Fotos nicht möchte. Auf der anderen Seite: Wer am Freitag, im Feierabendverkehr, mit so einem auffälligen Geschoss über die Autobahnen rund um München fährt, der darf sich nicht wundern wenn er “erwischt” wird.

3 Gedanken zu „BMW testet den BMW i8 in freier Wildbahn…

  1. Das ist doch seit Jahren usus, so lanciert und sukzessive entblättert, kommt die PR-Maschine hier zum Zuge.
    Mitfahrt in diesen folierten Exemplaren für entsprechend vermeintliche Exclusive-Berichte der Autogazette oder auch Blogs dann nicht ausbleibend (seufz).
    Neben diesem albernen Protz-Ding in überschaubarer Stückzahl wäre der i3 um so interessanter !
    In bekannter A2-Silouhette, rein Aerodynamik bedingt…, sollte dieser die 4-Ringe um so mehr ärgern, bei deren eTron-Show-Stagnation ohne Serien-Bezug um so berechtigter !…;o)

Kommentare sind geschlossen.