Shanghai 2013: Citroen Wild Rubis Concept Fahrzeug

Was ist 4,70 m lang, 1,95 m breit, 1,59 m hoch und verfügt über einen Radstand von 2,9 m? Okay, in das Raster passen noch einige Fahrzeuge spielen wir etwas Buzzword-Bingo: Angetrieben wird das Fahrzeug durch ein Plug-In-Vollhybrid Antriebsstrang. Der 1.6 THP Benzinmotor verfügt über eine Leistung von 225 PS und zusätzlich wirkt noch ein 70 PS starker Elektromotor auf die Hinterachse ein. Rein elektrisch (also im ZEV-Modus) kann man dieses Fahrzeug bis zu 50 km weit bewegen. Die CO2 Emissionen dürften somit für die ersten 100 km 43 g/km betragen. Der Elektromotor wird über Lithium-Ionen-Batterien versorgt, die sich über eine ganz normale und herkömmliche 220V Steckdose nachladen lassen.

citroen-wild-rubis-shanghai-2013-foto-01

 

In den Radkästen drehen sich 21″ Felgen, bereift mit 255/40 R21 Reifen stehen diese nicht nur breit auf der Straße sondern füllen den Platz entsprechend aus. Wild Rubis heißt die Studie von Citroen die nun in Shanghai gezeigt wurde. Wenn der Fahrer es ganz wild angehen lässt, sprich stark beschleunigt, dann schaltet das Fahrzeug auf Allrad-Betrieb um. Das passiert übrigens auch bei geringer Haftung, der Elektromotor treibt in dem Fall die Hinterachse an, der Benziner kümmert sich um die Vorderräder. Der Kunde ist König, optional reicht für diesen kombinierten Fahrmodus auch ein Knopfdruck. Schade, dass es am Stand von Citroen keinen Knopf gab zum entfernen dieser “Kunst” – denn die stört mich persönlich dann doch, ich hätte gerne das Concept-Fahrzeug gesehen ohne die Spiegelungen von “synthetischen Kunstgegenständen” – aber das muss wohl so sein.

citroen-wild-rubis-shanghai-2013-foto-02

“Seine rubinrot lackierte Karosserie changiert je nach Lichtstärke und lässt seine Formen mehr oder weniger kräftig erscheinen. Der intensive Farbton ergänzt die einzigartige Farbpalette im Universum der Citroën DS-Linie, die sich durch tiefe und dreidimensionale Farbtöne auszeichnet.” so steht es in der Pressemitteilung von Citroen geschrieben – wir dürfen gespannt sein, was von dieser Studie früher oder später auf die Straße kommt!

citroen-wild-rubis-shanghai-2013-foto-03

Hier sieht man noch mal ganz schön die neuen Felgen und die Pirelli P-Zero Reifen in der 21″ Größe. Ein wahrliches “Highlight” am Heck sind die Rückleuchten, welche ebenfalls mit der 3D Optik glänzen können. Gelungen finde ich die hintere Stoßstange und auch die versteckten Türgriffe, auch wenn die – sollte das Fahrzeug so in Serie gehen – natürlich wieder anders aussehen werden. Die Rückleuchten hingegen, die werden wir so früher oder später wiedersehen, da bin ich mir ziemlich sicher.

citroen-wild-rubis-shanghai-2013-foto-04

Fotos: Jan Gleitsmann – auto-geil.de

3 Gedanken zu „Shanghai 2013: Citroen Wild Rubis Concept Fahrzeug

Kommentare sind geschlossen.