Skoda Rapid Sport – der Vorläufer vom Skoda Rapid RS?

“Die Studie ŠKODA Rapid SPORT feiert ihre Weltpremiere auf dem diesjährigen GTI-Treffen am Wörthersee. Mit der besonders sportlichen Version der Kompaktlimousine ŠKODA Rapid zeigt der tschechische Autobauer erneut die Vielseitigkeit seiner Modellpalette. Die 32. Auflage der legendären Volkswagen Tuning-Veranstaltung findet vom 8. bis zum 12. Mai 2013 statt.” – das vermeldet die Pressemitteilung von Skoda und man erfährt natürlich auch, dass: “jedes Jahr am langen Wochenende um Christi Himmelfahrt bis zu 200.000 Tuning-Fans zum Volkswagen Kulttreffen im österreichischen Reifnitz kommen.”

“Das GTI-Treffen ist das Mekka für alle Tuning- und Motorsportfans”, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. “Mit dem ŠKODA Rapid SPORT zeigen wir erstmals eine ausgesprochen dynamische und emotionale Variante unserer neuen Kompaktlimousine Rapid. Wir unterstreichen damit aufs Neue die Kompetenz unserer Mannschaft in punkto sportliche Fahrzeuge und Motorsport”, so Werner Eichhorn, ŠKODA Vorstand Vertrieb und Marketing.

skoda-rapid-sport-gti-treffen-woerthersee-2013-04

Der ŠKODA Rapid SPORT soll das Potential des Skoda Designs und die Möglichkeiten zeigen, die im Rapid stecken. Entstanden sei ein Fahrzeug voller Dynamik und Sportlichkeit. Das Fahrzeug ist in den Metallicfarben Corrida-Rot und Steel-Grau lackiert. “Satt und markant” steht der sportive Rapid auf 19-Zoll-Alu Felgen. Die Fahrzeugfront besticht durch einen Frontspoiler aus Sichtcarbon und den dynamisch gestalteten Lufteinlass in der Schürze. Große Kotflügel und breite Seitenschweller unterstreichen den sportlichen Auftritt des Fahrzeugs.

skoda-rapid-sport-gti-treffen-woerthersee-2013-02

“Weitere sportliche Akzente setzt das Heck mit dem voluminösen Stoßfänger und zwei integrierten Auspuff-Endrohren. Die Heckleuchten im Marken-typischen C-Design sind farblich abgesetzt. Als unterer Abschluss dient ein umlaufender Carbon-Rahmen. Im Interieur setzt sich das sportliche Layout fort, beispielsweise mit Sportlenkrad, Recaro-Sitzen und beleuchteten Einstiegsleisten.” – komisch, in der kompletten Pressemitteilung fehlt ein Hinweis auf die Motorisierung und auch was am Fahrwerk verändert wurde. Dafür gibt Skoda aber gerne allgemeine Informationen über den 7. Streich bekannt:

skoda-rapid-sport-gti-treffen-woerthersee-2013-03

“Seit Herbst 2012 ist der ŠKODA Rapid als siebte ŠKODA Modellreihe in den europäischen Märkten. Die Kompaktlimousine ergänzt die ŠKODA Modellpalette zwischen dem ŠKODA Fabia* und dem neuen ŠKODA Octavia*. Bei kompakten Abmessungen (4,48 Meter lang, 1,70 Meter breit) überzeugt das Fahrzeug mit einem herausragenden Raumangebot und viel Platz für fünf Insassen und ihr Gepäck. Hinzu kommen zahlreiche ‚simply clever’-Lösungen, ein herausragendes Preis-/Wert-Verhältnis und eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Attraktiv ist auch das zeitlose Design. Seit seiner Markteinführung gewann der Rapid bereits zahlreiche Auszeichnungen. Für sein Sicherheitskonzept erhielt das Fahrzeug zudem die Bestwertung von fünf Sternen im Euro-NCAP Crashtest.”

skoda-rapid-sport-gti-treffen-woerthersee-2013-01

Gerade die dunklen (schwarz/roten) Rückleuchten dürfen Anklang finden, die stehen dem Skoda Rapid Heck ausgesprochen gut und dürften auch für andere Skoda Rapid Fahrer interessant sein.

Quelle: Skoda Deutschland / © Fotos: Skoda 2013

6 Gedanken zu „Skoda Rapid Sport – der Vorläufer vom Skoda Rapid RS?

  1. als Zeichnung skizziert sieht vieles toll aus,

    für die straße in serie später aber wohl kaum i.d. realität so darstellbar !

  2. Die Realität: www. worldcarfans. com/113050857426/skoda-rapid-sport-breaks-cover

    Statt der Limousine in Kriegsbemalung, reizt das brünette Umfeld mehr ;o)

  3. Pingback: Skoda Rapid Sport
  4. Pingback: Skoda Rapid Sport

Kommentare sind geschlossen.