Angetestet: Ford F150 3.5 EcoBoost V6 – der Ego-Booster!

Was für ein Auto! Anstatt EcoBoost hätte das Fahrzeug auch das Prädikat EgoBoost verdient. Nicht wegen dem 3,5-Liter-EcoBoost-V6 mit 370 PS, der durchaus einen guten Job erledigt, nein wegen der unfassbaren Größe. Es wundert mich nach der kurzen Probefahrt nicht mehr, dass ich bei diversen USA-Trips zahlreiche Ford F150 gesehen habe. Platz, Platz und nochmal Platz. Der Ford F 150 bietet im Innenraum mehr Getränkehalterungen als eine fünfköpfige Familie nutzen kann.

ford-f150-front

Was ist das für ein Typ?

Er ist ein Kerl! Ein ganzer Mann! Ja, verdammt! So ein Ford F150 ist verdammt männlich, maskulin, groß und sogar artig. Er lässt sich fahren wie ein PKW und das obwohl der F150 ein Nutzfahrzeug durch und durch ist.

ford-f-150-tacho-instrumente-limited-2013

Kann ich mich darin sehen lassen?

Übersehen wird man mit diesem Gefährt nicht, der neue Kühlergrill sorgt sogar auf der Autobahn für Überholprestige, auch wenn wir mit dem Ford F150 nicht über 160 km/h schnell unterwegs waren. Geschaltet wurde im Ford F150 Limited über eine 6-Gang Automatik und die Kraft der 370 PS starken Doppelkabine gingen optional über alle 4 Räder auf die Straße.

ford-f150-ecoboost-2013-limited

Ist er praktisch und familientauglich?

Er ist zu groß für die Stadt, bietet dank der offenen Ladefläche über keinen geschlossenen Gepäckraum und das einsteigen mit Kindern kann schon zu einem Problem werden. Da helfen dann die automatisch ausklappenden Trittbretter auch nicht, auch wenn diese einen recht imposanten Eindruck hinterlassen.

ford-f150-limited-2013-kaufen-deutschland-importeur

Höhepunkt?

Das Gefühl! Es ist ein grandioses Gefühl in so einem Fahrzeug. Begründet vermutlich auch auf Grund der Tatsache, dass man so ein Gefährt, hier in Deutschland, nicht an jeder Straßenecke sieht. Die Außenspiegel sind wie das Fahrzeug: Riesig! Die Ablageflächen: Riesig! Die Ladefläche: Riesig! Das ganze Fahrzeug: Riesig! Riesig sind auch die Einstellmöglichkeiten: Lenkrad, Gurt, Sitz und Pedale, alles lässt sich elektrisch einstellen.

ford-f150-innenraum-2013-limited

Selbst das Display vom Infotainmentsystem ist riesig:

ford-f150-infotainmentsystem-rückfahrkamera

Tiefpunkt?

Da wird es sicherlich einige geben, doch in der Kürze der Zeit habe ich keinen Punkt gefunden der mich auf dem ersten Blick stört.

ford-f150-scheinwerfer-us-limited-2013

Kann ich ihn mir leisten?

Ca. 55.000 US $ würde mein F 150 kosten, dafür hätte ich dann aber auch schon so Highlights wie das Schiebedach, das sich öffnende Heckfenster, die Klimaanlage und natürlich auch den Tempomat inklusive. Blattfedern, ein Endrohr vor dem hinteren rechten Rad, ja das sind alles Dinge die ich mir durchaus gerne leisten würde.

ford-f150-limited-2013-auspuffanlage-blattfedern-reserverad

Fazit?

Es war ein toller Ausflug in die US-Welt von Ford. Eine Welt in der alles etwas größer und leistungsstärker ist. Dank Importeuren wird sich sicherlich auch der ein oder andere F-150 Limited nach Deutschland schaffen und das ist auch gut so. In den Radkästen drehen sich übrigens 22″ Alu-Felgen und die sehen, mit Verlaub, in den Radkästen nun nicht gerade “riesig” aus.

ford-f150-heck-2013-limited

Ein ungleiches Duell? Ford F150 vs. Ford Fiesta ST, wie sich der ST bei der ersten Probefahrt geschlagen hat, das könnt ihr hier nachlesen: Ford Fiesta ST 2013

ford-f150-2013-limited-vs-ford-fiesta-st-2013