rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

Der neue Nissan Note 2013 – Das hat sich verändert!

| 3 Comments

Ich hatte es euch ja gerade schon geschrieben, zur Zeit befinden wir uns auf dem Weg nach Bratislava um den neuen Nissan Note zu entdecken, zu fahren und vor allem um ein Ausfahrt.TV Video zu erstellen. Den Vorgänger ist meine Freundin ja schon gefahren, nun kommt das Update! Angesehen habe ich mir das Fahrzeug schon in Genf, ab heute wird er auch gefahren, doch vorher bekommt ihr schon die brandheißen Infos! Nissan Note? Wie was wo?

20130626-130556.jpg

“Nissan deckt mit insgesamt drei Modellen das komplette B-Segment ab. Dank einer Kombination aus mutigem Design und für die Fahrzeugklasse innovativen technischen Features bilden der komplett neue Note, der stark aufgefrischte Nissan Micra und der Nissan Juke mit aktualisiertem Diesel-Motor ein vielseitiges und spannendes Angebot im B-Segment.”

Gut, über den neuen Nissan Micra habe ich ja schon die technischen Details veröffentlicht, den Nissan Juke schon mehrfach gefahren doch was ist mit dem Nissan Note?

“Im Zentrum steht der komplett neu entwickelte und auf europäische Bedürfnisse zugeschnittene Note. Mit einem mutigen neuen Design, für die Fahrzeugklasse wegweisenden neuen technischen Funktionen, hoher Praxistauglichkeit und exzellentem Preis-/Leistungsverhältnis tritt er in direkte Konkurrenz zu Marktführern wie Ford Fiesta und VW Polo.”

neuer-nissan-note-2013-preis-kaufen-veränderungen-news-nissan-blog-01

 

Große Töne die Nissan da spuckt, oder? Gegen einen VW Polo muss man erstmal anstinken, wie möchte Nissan das tun?

“Der für den europäischen Markt im englischen Nissan Werk Sunderland gebaute Note verbindet nahtlos modernes Design und Technik. Dabei macht er die sonst höherklassigen Fahrzeugen vorbehaltenen Innovationen erstmals auch B-Segment-Fahrern zugänglich. Das gilt für den Nissan Safety Shield – der drei Sicherheitsbausteine zu einem umfassenden Fahrer-Assistenz- und -Schutzsystem bündelt – und den Around View Monitor, der beim Parken eine 360-Grad-Ansicht aus der Vogelperspektive erzeugt.”

Was für Anforderungen stellt Nissan selbst an den neuen Note?

Der neue Note markiert einen Meilenstein in der Entwicklung von Nissan City Cars. Er übererfüllt die Erwartungen des typischen B-Segment-Kunden, besticht durch viele frische Ideen und macht relevante Sicherheits-Technik breiteren Käuferschichten zugänglich. Nach dem Vorbild des Juke und Qashqai ist auch der Note das Ergebnis eines von Nissan konsequent auf europäische Kunden ausgerichteten Design- und Entwicklungsprogramms. Die in den Nissan Entwicklungszentren in Großbritannien und Spanien durchgeführten Arbeiten haben ein Auto hervorgebracht, das die Standards des B-Segments übertrifft und die Klasse um neue Elemente bereichert. Für eine hohe Fertigungsqualität hat Nissan im Werk Sunderland in eine neue Fertigungslinie investiert. Dort läuft der neue Note neben dem Nissan Juke und dem Nissan Qashqai vom Band.”

Was für neue technischen Features kann der Kunde (optional) beim neuen Nissan Note hinzubestellen?

“Beispiel Nissan Safety Shield – ein weltweit erstmals in einem B-Segment-Fahrzeug angebotenes Sicherheitsnetz aus Blind Spot Warning (Tote-Winkel-Assistent), Lane Departure Warning (Spurhalte-Assistent) und einem System zur Erkennung beweglicher Objekte (Moving Object Detection). Der Safety Shield steigert nicht nur den Aufmerksamkeitsgrad des Fahrzeuglenkers, sondern besticht auch durch seine clevere Konzeption. So beziehen alle drei Systeme ihre Daten über eine einzige, am Heck des neuen Note angebrachte Weitwinkel-Kamera. Dank einer integrierten Wasch- und Trockner-Funktion liefert das Kamera-Auge bei jedem Wetter scharfe Bilder.

neuer-nissan-note-2013-preis-kaufen-veränderungen-news-nissan-blog-02

Die Vorteile des Safety Shields sind vielschichtig: Er minimiert nicht nur das Unfallrisiko, sondern informiert den Fahrer auch verlässlicher über sein unmittelbares Umfeld. Folge: Versehentliche Rempler oder Kratzer auf engem Raum werden vermieden – und somit auch die Fahrt zur nächsten Karosseriewerkstatt. So hilft das System auch, die Unterhaltskosten gering zu halten.”

Wie sieht es mit der neuen Kamera aus? Ich hatte ja hier bereits über die Selbstreinigung gebloggt, doch ich hab auch was von einer 360° Kamera gehört?

“Der neue Note ist zugleich das erste B-Segment-Modell mit Around View Monitor (AVM). Das von Nissan entwickelte System stützt sich auf vier rund um das Auto verteilte Mikrokameras, die eine 360-Grad-Rundumsicht auf das Display des Navigationsgeräts projizieren. Die Helikopterperspektive hilft bei Parkmanövern und vermeidet ebenfalls teure Bagatellschäden.”

Die waren Highlights spielt der Nissan Note doch aber in Punkto Familienfreundlichkeit aus, oder?

“Nicht nur über solche High-tech-Lösungen setzt sich der Note von seinen konventionelleren Klassenkollegen ab – es sind auch handfeste funktionale Vorteile, die ihn innen wie außen auszeichnen. Wie zum Beispiel der Klassenbestwert für die hintere Beinfreiheit oder die im Winkel von bis zu 90 Grad öffnenden Hecktüren, über die sich speziell Familien freuen werden. Über eine längs verschiebbare Rückbank lässt sich darüber hinaus das Stauraumvolumen um zusätzliche 160 Liter erweitern. Der Kofferraum selbst ist dank eines im Unterboden verstauten IMS-Kits (Instant Mobility System – Reparatur-Set für Reifenpannen) gut nutzbar und lässt sich mit Hilfe eines flexibel einsetzbaren „Karakuri“-Bords in zwei zusätzliche Ebenen unterteilen.”

Wert alter Nissan Note neuer Nissan Note
Länge in mm 4100 4100
Breite in mm 1691 1695
Höhe in mm 1550 1530-1535
Breite in mm inkl. Spiegel 1965 1969
Zuladung in kg 320-378 395-415
Kofferraumvolumen in l 255-300 325-411
Tankinhalt in l 46 41
Dachlast in kg 50 50

Unter die Motorhaube kommen die bekannten Micra Motoren, mit einem kleinen Unterschied. Den Nissan Note gibt es auch als Diesel:

“Die Motorenpalette für den neuen Nissan Note zeichnet sich durch eine starke Performance bei zugleich niedrigen Betriebskosten aus. Zur Auswahl stehen zwei 1,2-Liter-Benziner mit 59 kW (80 PS) und – als DIG-S-Modell mit Kompressor – 72 kW (98 PS). Dazu kommt ein 66 kW (90 PS) starker 1,5-Liter-dCi-Turbodiesel. Alle Motoren sind ab Werk mit Stopp/Start-Automatik ausgestattet. Sie trägt mit zu den niedrigen CO2-Emissionen von 95 g/km beim Diesel und 99 g/km beim Kompressormotor bei. Bei den Normverbräuchen reicht das Spektrum von 4,7 Litern/100 km beim 80 PS starken Ottomotor bis zu 3,6 Liter/100 km beim Note-Modell mit Selbstzünder.”

Mit einem Wendekreis von 10,7 Metern dürfte er wenig sein, wie wurde das Fahrwerk abgestimmt?

“Nissan Ingenieure haben den neuen Note schon seit 2011 ausführlich auf den anspruchsvollsten Straßen Europas getestet. Das Resultat sind fahrdynamische Eigenschaften, die sich deutlich von den in Japan und Nordamerika verkauften Modellen unterscheiden. Die Europa-Version erhielt im NTC-E (Nissan Technical Center Europe) eine spezielle Abstimmung für Lenkung und Fahrwerk – so erreichte Nissan jene harmonische Mischung aus Komfort, Traktion und Handling, die europäische Kunden erwarten. Basis für den Note ist die Nissan V-Plattform. Sie kombiniert hohe Verwindungssteifigkeit mit cleverem Leichtbau und wurde auf exzellentes Handling und sanften Abrollkomfort ausgelegt. An der Vorderachse des neuen Note kommt eine McPherson-Federbeinkonstruktion, hinten dagegen eine Platz sparende Verbundlenkerachse zum Einsatz. Beide Aufhängungen sind an Geräusch und Vibrationen schluckenden Hilfsrahmen montiert; vordere und hintere Stabilisatoren reduzieren Bewegungen des Aufbaus in Kurven und steigern so das Fahrerlebnis. Die vergleichsweise langen Federwege des Note zahlen sich vor allem auf schlechten Straßen aus – hier bügelt das Fahrwerk selbst harte Stöße souverän weg. Bei der Entwicklung des Fahrwerks berücksichtigte Nissan den Grundsatz, dass unterschiedliche Motorisierungen mitunter unterschiedliche Abstimmungen erfordern. So gibt sich auch beim Note die Top-Variante mit 1.2-DIG-S-Triebwerk im Vergleich zu den beiden anderen Varianten dynamischer. Die Feder-/Dämpferraten, die Lenkung und die Härte der Stabilisatoren wurden der gestiegenen Leistung des Dreizylinder-Kompressors angepasst. Damit beschleunigt der Note 1.2 DIG-S in das vordere Starterfeld des B-Segments.”

neuer-nissan-note-2013-preis-kaufen-veränderungen-news-nissan-blog-03

Paul Willcox, Senior Vice President, Verkauf & Marketing, Nissan Europa, fast zusammen:

“Der neue Note ist weitaus mehr als nur der Nachfolger des aktuellen Modells. Es handelt sich um ein komplett neues Fahrzeug mit einer komplett neuen Positionierung im Markt. Im Zentrum des B-Segments tritt er mit einem individuellen Design und Premium-Technik zu erschwinglichen Preisen gegen die in großen Stückzahlen produzierten Wettbewerber an. Wir sind sehr froh, dass wir unser Angebot in der Kompaktklasse um solch eine attraktive Schräghecklimousine erweitern können.”

Harte Zahlen? Wie sieht das mit dem Kofferraum aus? Die Zuladung liegt ja zwischen 395 (Benziner) und 415 kg (Diesel)!

Kofferraumvolumen (nach VDA)
Sitzbank in der hintersten Position l 325
Sitzbank in der vordersten Position l 411
bei umgeklappter Rückbank und dachhoher Beladung l 2012
Sitzbank in der hinteren Position, Karakuri–Bord aufgestellt, bis zur Oberkante Sitzbank) l 195

Wann startet die Produktion? Wann steht der neue Nissan Note im Handel? Wie ist der Preis vom neuen Nissan Note 2013?

“Die Produktion des neuen Note im Nissan-Werk Sunderland (Nordostengland) läuft im Sommer an. Erste Auslieferungen folgen – je nach Markt – ab Herbst 2013 – der Basispreis liegt bei 13,990 Euro.”

Quelle: Pressemitteilung Nissan 2013

 

3 thoughts on “Der neue Nissan Note 2013 – Das hat sich verändert!

  1. Huch, “.. in direkte Konkurrenz zu Marktführern wie Ford Fiesta und VW Polo…”, hatte ich den doch sonst immer im Van-Segment einsortiert, neben Meriva, Kia Venga*, Roomster….
    Das äußere find ich noch angenehm zurückhaltend und gut.
    Aber das Interieur, sorry, wo/was auch immer an sog. “Premium”-Technik verbaut ist, das spiegelt sich hier nirgends wieder !
    Das ist 90er, wenn nicht zumind. 10 Jahre alter Billig-Pseudo-Klavierlack-Look. Und blaue Beleuchtung hatte der VW Polo wann….?!
    “Aufwachen McFly !”…äh, Nissan !
    Kaum mehr Händlernetz, den Micra überlang vernachlässigt/verunstaltet, die Kompaktklasse gänzlich tot. Wo hierzulande tatsächlich ein einziger unsäglicher Tiida mir ab und zu auffällt (das hat schon “Ferrari-Seltenheitswert”, wohl ungewünscht ;o)

    Und dann mit so einer vermeintlich innovativen Rückfahrkamera einzig-fortlaufend werbend, puh. Etwas dünn.
    Die Flexibiltät der Sitze hatte auch schon ein Kadett.

    Ich schiel mal rüber zu Mazda, dem neuen 3, allein das Blech bringt einen schon in Wallung…!(!!!…

    *) dessen rundliche Anordnung an Bedienknöpfen “un-orginell” übernommen wurden !

  2. Pingback: Fast live dabei dank M&M: Mazda 3 Premiere in London! | rad-ab.com

  3. Pingback: Der neue Nissan Note 2013 – Test, Fahrbericht, Fotos & Video! | rad-ab.com