Toyota hat auch ein Rad ab! Kirobo fliegt ins All zur ISS!

Wenn das eigene Fahrzeug mal nicht so will, dann möchte man es im extremsten Fall mal auf den Mond schießen. Das Gleiche gilt auch für unangenehme Zeitgenossen. Ganz niedliche Zeitgenossen schießt man nicht auf den Mond, nein die dürfen zur ISS!

“Der von Toyota mitentwickelte Astronauten-Roboter Kirobo startet am 4. August 2013 ins Weltall. Vom Tanegashima Space Centre, dem größten Weltraumbahnhof Japans, geht es an Bord des Transportraumschiffs Kounotori 4 zur Internationalen Raumstation ISS.”

Kirobo? Ein kleiner sprechender Roboter welcher im Rahmen des Kibo Robot (na, wer kommt darauf warum er so heißt bzw. woher er seinen Namen hat?) entwickelt wurde.

toyota-kirobo-roboter-iss-2013

“An dem Projekt haben sich das Forschungszentrum für angewandte Wissenschaften und Technologie (RCAST) der Universität Tokyo, die Robo Garage Co. und Toyota beteiligt. Unterstützt wurden sie dabei von der japanischen Raumfahrtagentur JAXA.”

Irgendwie ist der ja niedlich, oder? Ich habe ein Fable für sowas, hatte ja auch nicht umsonst schon den ersten Furby und auch ein Tamagotchi. Von Toyota kommt übrigens die Stimme des Roboters:

“Während Robo Garage und das RCAST die Hardware des Roboters und seine mechanische Bewegungsfähigkeit entwarfen, stellte Toyota die jüngste Spracherkennungs-Software bereit. Um Gesprächsinhalte und das Projektmanagement kümmerte sich derweil das Unternehmen Densu.”

Wann geht´s los? Was passiert mit dem Roboter auf der ISS?

toyota-kirobo-roboter-weltall-2013

“Am 4. August startet die Weltraummission. Nach seiner Ankunft auf der ISS wartet Kirobo auf den japanischen Astronauten Koichi Wakata, der mit der Expedition 38 zwischen November und Dezember ankommen soll. Wakata wird der erste japanische Kommandant der ISS, wenn er im Jahr 2014 deren Leitung übernimmt. Im Rahmen verschiedener Experimente werden Wakata und Kirobo auf der Raumstation die erste Konversation zwischen einem Menschen und einem Roboter im Weltall führen.”

Ich glaube Kirobo hat das Zeug für einen internationalen Marketing-Star, eventuell sollte man jetzt schon kleine Action-Figuren herstellen lassen, mit dem richtigen Werbespot kann Kirobo nicht nur den All sondern auch die Kinderzimmer im Sturm erobern und somit hätte Toyota da dann schon mal ein Fuß in der Tür.

Quelle: Toyota Pressemitteilung