Autoblogger für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Bildet eine Rettungsgasse!

Autoblogger – klingt so etwas wie eine Software die vollautomatisch bloggen kann, oder? Teilweise komme ich mir auch so vor. Wie eine Content-Maschine! Ab und zu muss man einfach nur funktionieren, nicht mehr viel denken und lenken. Ab und zu würde ich mir aber wünschen, dass im Stau mehr Leute auch mal das Gehirn anknipsen und das, in der Fahrschule erlernte, Wissen einsetzen.

Rettungsgasse! Schon mal was davon gehört? Mit einer Rettungsgasse meint man den Freiraum, den die Verkehrsteilnehmer schaffen, damit Einsatzkräfte und Hilfsfahrzeuge leicht und schnell zur Unfallstelle kommen. Wie das so funktioniert mit der Rettungsgasse, dass erfahrt ihr hier im nachfolgenden Video:

Autoblogger für mehr Sicherheit im Straßenverkehr! Eine Gemeinschaftsaktion z.B. mit:

Mario von autoaid.de – dem Service Blog rund um das Thema Automobil, dem ältesten (mir bekannten) Auto-Blogger (nach Stefan Anker) Oli oder aber dem Thomas von Autogefühl, der zur Zeit gefühlt mehr Videos raushaut als die komplette Filmindustrie in einem Jahr. Weiter mit im Boot ist natürlich auch Kollege Jan Gleitsmann den ich hier wahrlich nicht vorstellen muss und auch Thomas Gigold ist mit seiner Webseite Autokarma inzwischen vermutlich ein Begriff. Newcarz fährt der Mikhail, Mercedes der Markus und bei Peter geht es um die Fazination Autos. Matthias ist Auto “fahrrückt” und Can haut zwischendurch immer mal wieder richtig schöne Fotos in seinen Automobil-Blog! Auf diese Aktion hingewiesen habe ich auch drüben im Drive-Blog, dort dreht sich zwar heute alles um den “neuen” MINI Paceman SD, doch bei so einem Thema darf man auch ruhig mal über den Tellerrand schauen!