rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-front

Angetestet: Der neue Audi A8 / S8 / A8L W12

| 5 Comments

Die einen sprechen von einer Modell-Aufwertung, die anderen von einem Facelift. Kommuniziert wird der neue Audi A8 und eines muss man den Ingolstädtern lassen, sie haben es geschafft das Luxusmodell der Familie nachzuschärfen ohne sich dabei die Suppe zu versalzen. Wenn man ein Erfolgsmodell hat, dann sollte man dieses immer nur behutsam verändern. Im Konzern weiß man z.B. von Porsche wie das nach hinten los gehen kann, wenn man auf einmal drastische Schritte vornimmt. Beim neuen Audi A8 wirkt es allerdings so, als wollte man das “Gute” behalten und nur durch noch mehr “Innovation” verbessern.

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-front

Der neue Audi A8 feierte seine Premiere im Internet, offline war es dann auf der IAA in Frankfurt und nun konnten wir die audiomobile Oberklasse in Düsseldorf erfahren. Ausgewählt haben wir den sportlichen Audi S8 und die Langversion mit dem W12. Die “kurze” Limousine ist immer noch 5,14 Meter lang und 1,95 Meter breit (ohne Außenspiegel), der lange A8 ist 13 cm länger. Dieser Platz ist in den Radstand geflossen und bietet daher den Fondpassagieren etwas mehr Platz. Der Kofferraum ist bei beiden Fahrzeugen identisch, aber im Vergleich zum Vorgänger auf ein Volumen von 520 Litern gewachsen. Audi hat “einfach” die Steuergeräte, die vorher unter dem Kofferraum saßen, anders positioniert und dadurch mehr Platz geschaffen.

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-innenraum

Mehr Licht? Mehr Schatten? Besonders stolz ist man bei Audi auf die neuen Matrix-LED Scheinwerfer! 25 LED Felder, bestückt mit zahlreichen LEDs, können einzeln ein- bzw. ausgeschaltet werden, falls möglich werden diese auch nur abgedimmt. Was erreicht man damit? Durch ein intelligentes System fährt man quasi immer mit Fernlicht, entgegenkommende Fahrzeuge werden ausgeblendet und somit nicht geblendet. Das System wird ab einer Geschwindigkeit von 30 km/h aktiv (außerorts). Die in die Scheinwerfer integrierten Blinker zeigen nun durch eine “Wischbewegung” die Fahrtrichtung an.  Das sieht nicht nur sexy aus, sondern wirkt auch sehr modern!

Vorne hui? Hinten auch! Natürlich kommt der Audi A8 auch am Heck nicht zu kurz, der Audi S8 zeigt sich mit 4 Endrohren, die anderen Fahrzeuge haben eine Duplex-Anlage mit formvollendeten Endrohrblenden die in die Stoßstange eingefasst wurden. Einen tollen Abschluss bieten die neu gestalteten LED Rückleuchten, die ebenfalls über den “Wisch-Blinker” verfügen.

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-innenraum-hinten-fond-heck

Die Zeit war kurz, das Wetter bescheiden und so mussten wir uns nicht lange entscheiden: Wir haben jede freie Minute verwendet um das Video zu drehen. Im Bewegtbild sieht man ganz schön die Unterschiede zwischen den beiden Modellen, sieht aber auch die neu gestaltete Motorhaube, den neuen Grill, die Stoßfänger die nun irgendwie sportlicher wirken. Der Audi A8 ist nicht umsonst das Fahrzeug vom “Transporter” während man sich in anderen Limousinen gerne fahren lässt, steigt man hier auch gerne mal selber hinters Steuer. Eine sportliche Limousine zum selber fahren, in einer hervorragenden Qualität und mit Individualisierungsmöglichkeiten die den Grundpreis von 74.500 Euro schnell in die Höhe treiben dürften, aber hey – irgendwas ist ja bekanntlich immer.

Hier nun die typischen “Angetestet”-Fragen:

Was ist das für ein Typ?
Was ist denn das für eine blöde Frage? Der Audi A8 bleibt – egal ob kurz oder lang – das Fahrzeug vom “Transporter”, damit hat er – egal ob mit oder ohne Facelift / Produktaufwertung / Lifting – doch sowieso schon den Trumpf im Ärmel! Maskulin steht er auf der Straße, breit und flach, durch geschickte Designelemente wirkt er frischer als der Vorgänger ohne aber sich komplett abheben zu wollen. Der Audi A8 bietet auch jetzt schon, was andere Hersteller erst noch auf den Markt bringen. Die Rede ist von einem Head-up Display oder aber von einem gut funktionieren Nachtsichtgerät, welches auch Wildtiere erkennt. Passagiere und Radfahrer werden durch die optional erhältlichen Matrix-LED Scheinwerfer angeblinkt, so dass man diese besser erkennen kann.

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-nachtsichtgerät

Kann ich mich darin sehen lassen?

Nein, besser man lehnt entspannt an der Tür! Hinten sorgen die leicht verdunkelten Scheiben sonst dafür, dass man nicht so schnell gesehen wird. Kein Scherz: Zahlreiche wohlhabende Menschen haben bereits zugegriffen und sich auch die gepanzerte Version vom Audi A8 bestellt. Die wollen sich da scheinbar nicht drin sehen lassen, aber dennoch beim Herrn der Ringe mitfahren.

Ist er praktisch und familientauglich?
Bei einer Luxus-Limousine von praktisch zu reden wäre sicherlich vermessen, dennoch bietet das Fahrzeug Platz für 4 Personen und ausreichend Gepäck. In den 520 Liter großen Kofferraum passt ein Kinderwagen (zusammengeklappt) und das Fahrzeug verfügt natürlich auch über die gängigen Befestigungsmöglichkeiten für die Kindersitze. Schade nur, dass diese dann auf die Massagefunktion und die gut funktionierende Sitzheizung (gerne auch mit Belüftung) verzichten müssen.

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-kofferraum-volumen

Höhepunkt?
Die Qualitätsanmutung! Es muss schwer sein sich immer verbessern zu wollen. Aber so sind wir, nie zufrieden mit dem was wir haben, es muss immer nach vorne gehen – immer weiter! Audi hat es geschafft, schaut man sich die Kleinigkeiten an, dann wird man überall Verbesserungen finden.

Tiefpunkt?
Ich habe mein iPhone via Schnittstelle mit dem Infotainmentsystem gekoppelt. Hörte Musik über die Spotify-App. Die Titel werden im kleinen Display richtig angezeigt, im großen leider nicht. Das hätte mich gar nicht so gestört, wenn ich die Soundanlage hätte aufreissen können. Leider ist mir diese etwas zu schwach auf der Brust, das können andere (inzwischen) besser. Aber man muss ja noch Platz lassen für die kommende Generation!

Kann ich Ihn mir leisten?
Das kommt auf den Geldbeutel an, natürlich ist der Audi A8 wertiger als günstigere Limousinen und genau diese Wertigkeit lässt man sich bezahlen. Ich glaube kaum, dass viele Fahrzeuge das Werk in einer 0-Ausstattung verlassen werden.

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-s8-motor

Fazit: Bei den kurzen Probefahrten konnte ich nicht spüren, ob der aufgewertete Audi A8 nun wirklich sparsamer geworden ist. Audi wird nicht müde dieses zu kommunizieren und es ist natürlich wichtig und richtig, dass auch die Luxus-Limousinen ihre Ersparnisse bringen. Effizienz gebündelt mit Fahrspaß! Auch die großen Motoren werden vom Klangbild her nicht aufdringlich, somit bleibt der Audi A8 eine sportliche Limousine – und natürlich das Fahrzeug vom “Transporter”!

audi-a8-s8-w12-test-fahrbericht-video-fotos-seite

5 thoughts on “Angetestet: Der neue Audi A8 / S8 / A8L W12

  1. Der sieht schon echt gut aus der neue A8. Leider auch hier das Problem mit der Front. So richtig hebt er sich eben nicht ab innerhalb der Flotte was wirklich sehr schade ist. Immerhin ist das ein Oberklasse-Fahrzeug, da sollte auch der letzte Mensch der Welt einen Unterschied im Rückspiegel sehen zum A1, A3 und co.

  2. Pingback: Ihre gleitende Eleganz: Audi A8 Facelift Fahrbericht > Fahrberichte > Audi A8 Facelift 2014, Audi A8 Langversion, Luxuslimousine > Autophorie.de

  3. Pingback: Audi A8L W12 Rear Seat Entertainment im Test Erfahrungsbericht Video

  4. Pingback: Chefsache: 2014 Audi S8 selbst gefahren > Fahrberichte > 4.0 TFSI Biturbo V8, Audi S8 > veight.de

  5. Tja, das ist eben AUDI, ziemlich eintönig geworden.
    Mit vermeintlich neuen/herausmodellierten ASF, ganz individuell für “A”, “Q” und sonstwas will man es ja wieder frisch beleben. Naja, allein bei den Studien verkrampfen sie noch immer übelst.

    Und hier beim A8-Facelift, bleibt freilich das Blech (kostengünstig) unangetastet und derer Rückleuchten passen weiterhin nicht formgebunden rein. Die eckige Blechkante außen/darüber, das schaut schlimmer aus als Origami im Kindergarten.