Nissan 370Z Nismo Special – Teil 1 – Unterschiede?

Advertorial

Achtung: Wer nachfolgendes Video sieht, wird den Drang verspüren sich hinter das Lenkrad eines Nissan 370Z Nismo setzen zu müssen und ich darf euch aus der eigenen Erfahrung versichern, dass es sich lohnen würde. Der Nissan 370Z Nismo ist ein ehrliches Fahrzeug, welches die Faszination der Rennstrecke – jeden Tag – auch auf die normale Straße überträgt! Das sportliche Design außen wäre allerdings nichts ohne die Technik darunter. Mehr Power und mehr Performance sorgen für mehr Fahrspaß – eigentlich eine ganz einfach Gleichung, die im Nissan 370Z Nismo aber besonders gut aufgegangen ist. In den kommenden 3 Wochen werde ich euch zusammen mit weiteren Auto-Bloggern die Technik unter der Nissan 370Z Nismo Karosserie noch etwas näher bringen, heute geht es erstmal um die Unterschiede, bzw. die Spezifikationen. Bevor ich nun allerdings gleich die Fakten auf den Tisch bringe, das bereits versprochene Video:

Erkannt? Hinterm Lenkrad saß Peter. Peter Pyzera, Sieger der Nissan PlayStation® GT Academy Germany aus dem vergangenen Jahr. Der Junge hat es echt gut, ist sein Rennsporttraum doch so in Erfüllung gegangen. Bei unserem letzten Treffen jagte er gerade einen nigelnagelneuen Nissan GTR Rennwagen über die Teststrecke. Mit mir fuhr er übrigens auch schon eine Runde Nissan 370Z, gemeinsam ging es über die Nordschleife. Legendär! Nicht nur die Strecke! Doch kommen wir nun zum Nissan 370Z Nismo.

nissan-370z-nismo-special-blog-rad-ab-jens-stratmann-01

Was steckt beim Nissan 370Z Nismo unter der Haube?

Für den Antrieb ist der 3,7 Liter V6 Motor zuständig. Dank einer Leistungssteigerung stehen hier 344 PS bzw ein maximales Drehmoment von 371 Nm zur Verfügung. Dank einer optimalen Gewichtsverteilung (Motor in Mittelmotorbauweise, Antrieb hinten) und den klassischen Sportwagenproportionen (cW-Wert von 0,30) liefert der Nissan 370Z Nismo nicht nur auf dem Prüfstand excellente Werte ab. Der Ventilhub wird variabel eingestellt, diese Technik sorgt für eine lineare Kraftentfaltung und wenn die Abgase die doppelte Auspuffanlage durchströmen, klingt es dank der Nismo Technik auch noch etwas sonorer. Geschaltet wird über ein 6-Gang Getriebe mit einer automatischen Drehzahlanpassung.

Wie sind die Beschleunigungswerte vom Nissan 370Z Nismo?

Von 0 auf 100 geht es in 5,2 Sekunden mit dem Nissan 370Z Nismo. Der Vortrieb endet bei 250 km/h. Die Kraft will von der Kurbelwelle direkt auf die 19″ Felgen, die sich in den formvollendeten Radhäusern drehen. Vorne kommen 245/40er und hinten sogar 285/35er Reifen der Marke Bridgestone – Typ Potenza – zum Einsatz.

Was steckt beim Nissan 370Z Nismo unter der Karosserie?

Versteckt sind die um 14% härteren Federn an der Vorderache sowie die strafferen Stoßdämpfer vorne und hinten. Das Lamellen-Sperrdifferenzial sieht man nicht, man spürt es aber. Das gleiche gilt für die Sicherheitsfeatures ESP und die elektronische Traktionskontrolle. Die Karosserie besteht übrigens zum Teil aus Aluminium. So sind die Türen, die Haube und einige Aufhängungsteile aus dem leichten Material gefertigt. Die Kardanwelle ist übrigens aus Kohlefaser-Verbundmaterial, das trauen sich ansonsten auch nur die sogenannten Premiumhersteller.

Wie unterscheidet sich der Nissan 370Z Nismo vom normalen Nissan 370Z?

Die sportliche Nismo Version vom Nissan 370Z bekam noch ein Nismo Bodykit bestehend aus einem Nismo Frontspoiler, den Nismo Seitenschwellern und dem Nissan Heckspoiler. Wie ein roter Faden ziehen sich rote Zierstreifen über die Karosserie bzw. durch den Innenraum. Der Nissan 370Z Nismo ist 160 mm länger und 25 mm breiter als der serienmäßige Nissan 370Z. Der Blick vom Fahrer, der wie der Beifahrer auch in Nismo Sportsitzen platz nehmen darf, richtet sich auf einen Nismo Drehzahlmesser, dessen Drehzahlbereich erst bei 9.000 U/min enden will. Serienmäßig zum Nissan 370Z Nismo gehören auch die Bi-Xenon Scheinwerfer und die LED-Rückleuchten. Weitere Informationen gibt es direkt auf der Seite von Nissan:

Direktlink zur Nissan 370Z – Seite von Nissan Deutschland.

nissan-370z-nismo-special-blog-rad-ab-jens-stratmann-02