Renault Captur – französischer Kundenfänger oder Ladenhüter?

Vor ein paar Wochen durfte ich zusammen mit Jan Gleitsmann meine ersten Captur-Erfahrungen machen. Renault Captur, 120 PS – das stand auf dem Plan. Dank freundlicher Unterstützung vom Autohaus Mattern in Bielefeld (natürlich in Absprache mit Renault Deutschland) durften wir den Renault Captur auf Herz und Nieren testen. Daraus entstanden ist auch nachfolgendes Ausfahrt.TV Video:

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-01

Viel mehr gibt es dazu doch schon gar nicht mehr zu sagen, oder? Ist der Renault Captur nun ein SUV mit VAN-Charakter? Er bietet Platz, ist aber trotz seiner Optik kein SUV. Für den 4,12 Meter langen Renault Captur gibt es a) keinen Allradantrieb und b) sehe ich den eher in der Stadt, vor dem Kindergarten, vor der Schule als sich durch den Matsch kämpfen. Der Renault Captur ist ein Großstadt-Krieger mit optischen SUV-Designelementen, die dem französischem Verführer auch ganz gut stehen. Im Video seht ihr auch mein Lieblings-Feature! Das Handschuhfach! Das finde ich wirklich genial, quasi wie eine Schublade, in die man vieles hinein stopfen kann.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-02

Das Automatikgetriebe arbeitet gut, doch von sportlichen Fahrwerten ist der Renault Captur natürlich weiter entfernt als ich vom Friedensnobelpreis. Der 1,2-Liter-Motor passt, von den Werten her, natürlich sehr gut zu dem Leergewicht von gerade mal 1.2 Tonnen, jedoch dauert der Standart-Sprint von 0 auf 100 immer noch knapp 11 Sekunden. Wer das Gaspedal lang genug betätigt, der sieht den Kraftstoffverbrauch steigen und den Tacho die 192 km/h erreichen. Auf der Landstraße überholen? Das funktioniert! Ein Elastizität-Wunder erwartet auch keiner bei einem Drehmoment von 190 Nm, oder? Auf Grund der Bauform und dem etwas höherem Schwerpunkt hätte ich mehr Wankbewegungen vermutet, das Fahrwerk ist nämlich auch äußerst komfortabel abgestimmt, doch die blieben erfreulicherweise aus.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-03

Was gibt es zu kritisieren? Das Lenkrad lässt sich nur in der Höhe verstellen, die hinteren Fenster lassen sich nicht komplett öffnen, die Gurtpeitschen hinten sind nicht starr und die Sitze bieten auch wenig Seitenhalt. Nun muss man die Kirche aber auch mal im Dorf lassen, denn wer fährt mit so einem Fahrzeug schon so sportlich durch die Kurven, dass man diesen vermissen würde?

Was möchte ich loben? Ablageflächen sind ausreichend vorhanden, Flaschenhalter ebenfalls und das pfiffige Detail mit der Gurthalterung hinten. Hinten sind auch ausreichend Getränkehalter vorhanden. Der Kofferraum ist ausreichend dimensioniert (377-1235 Liter Volumen), klappt man die Rücksitzlehnen um hat man eine fast ebene Ladefläche.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-04

Das Infotainmentsystem ist gut und verfügt über witzige Ideen – die man sonst nur im Premiumsegment kennt. Die Messung der Luftqualität wäre so ein Feature. Aber auch sonst überzeugt der Renault Captur. Mit einer Zuladung von 471 kg, steht der Renault Captur auch gut da, wenn es dann nun doch noch ein paar Assistenzsysteme mehr geben könnte, denn so ist er mit einem Basispreis von über 20.990 Euro schon nicht mehr ganz so günstig. ABS, ASR, ESP hat er natürlich an Board, dazu gibt es noch das dynamische Kurvenlicht. Der Captur spricht sich übrigens Captür aus, das habe ich im Video ordentlich versemmelt! Unter Strich: Definitiv kein schlechtes Auto, französischer Charme in der Kombination mit einem aufgeräumten Innenraum. Umsteiger können das Fahrzeug leicht bedienen. Ich persönlich würde hier vermutlich eher zum Handschalter greifen, aber das ist Geschmacksache. Geschmacksache sind wohl auch die Aufkleber / Dekorelemente – doch davon gibt es ganz viele. So kann man sich den Renault Captur individualisieren. Ein Ladenhüter wird er also wohl nicht, aber ich denke zum Kunden einfangen nutzt Renault auch ganz andere Modelle.

renault-captur-test-fahrbericht-video-autohaus-mattern-bielefeld-05

3 Gedanken zu „Renault Captur – französischer Kundenfänger oder Ladenhüter?

  1. An dieser Stelle mal wieder ein riesen Lob für eure Videos! Ich schau mir jedes gern an und freue mich immer, wenn`s was neues von euch gibt!

    (P.S.: Wie wäre es mal mit nem Outtakes-Video, vielleicht so als kleiner Gag zur Weihnachtszeit?)

Kommentare sind geschlossen.